News Spielberichte1. Mannschaft2. Mannschaft3. MannschaftDamenJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
6. Spieltag - SV Feudingen II
24.09.2009
 SV Feudingen II - TuS Volkholz     9 : 2 (6 :1)

Derbyzeit beim Nachholspiel: Am Mittwoch war es Zeit für unsere Truppe die Partie gegen die Lokalrivalen des TuS Volkholz vom ersten Spieltag nachzuholen. Unser Ziel war es nach dem Heimsieg am Wochenende gegen Ebenau III auch im Spiel gegen den Lokalrivalen die 3 Punkte in unserer Hand zu behalten. Um uns bei diesem Vorhaben zu unterstützen fanden sich trotz relativ später Anstoßzeit und fehlender tropischer Temperaturen erneut zahlreiche Zuschauer im Tannenwaldstadion ein.

Das Spiel begann ohne langes Abtasten relativ offen, und so ermöglichten sich auf beiden Seiten Chancen, wenn auch aus Distanzschüssen. Jedoch sollte es nicht lange dauern bis sich diese Möglichkeiten in zählbares umschlugen: einen Volkholzer Angriff beantwortete Michael Autschbach mit einem langen Ball über die linke Seite, wo Marian Stuchlik nach gewonnenem Laufduell den Ball von der Grundlinie scharf in den Fünfer passte und Kevin Völkel zuerst am gut reagierendem Torhüter scheiterte, den Nachschuss jedoch verwerten konnte. Danach versuchten wir nachzulegen, doch die vermeintliche Sicherheit führte zu einer Unkonzentriertheit bei einem eigentlich ungefährlichen Befreiungsschlag der Volkholzer, den wir nicht klar klären konnten und die „Gäste" zum Ausgleich nutzen konnten. Nach kurzer Zeit der hängenden Köpfe überwogen allerdings die Anfeuerungsrufe, und so ließen wir die Antwort direkt im Gegenzug folgen: einer per Kopf verlängerten Freistoß platzierte Sebastian Greb mit dem langen Bein unhaltbar im gegnerischen Tor. Was nun folgte war eine sichere und spielerisch gut anzusehende Leistung unserer Elf, bei der uns heute annähernd alles gelang. Auf die gewillten Angriffe der Volkholzer ließen wir Nadelstiche in Form von gut vorgetragenen Kontern folgen. Einen davon verwertete Michael Autschbach, nachdem Marian Stuchlik Markus Wied auf rechts freispielte und dieser trotz aussichtsreicher Schussposition clever in den Rücken der Abwehr ablegte. Anstatt das Ergebnis zu verwalten waren wir auch heute, ähnlich wie in Arfeld, gewillt mit weiteren Treffern frühstmöglich die Entscheidung zu suchen. Nach einem direkten Freistoß von Stefan Knetsch nutze Marian Stuchlik den Abpraller des gegnerischen Torwarts zum vierten Treffer. Und nach wiederum nur kurzer Zeit markierte Michael Autschbach seinen zweiten Treffer am heutigen Abend. Die Pausenführung schoss Jens Mengel per Foulelfmeter.
Zur Pause war unser Ziel trotz einer exzellenten Leistung in der ersten Hälfte und einer relativ deutlichen Führung zur Pause im zweiten Spielabschnitt nicht nachzulassen und die Volkholzer Hintermannschaft weiter zu beschäftigen.
Dies gelang uns zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch nicht so gut, da wir uns vielleicht auf Grund der sicher geglaubten 3 Punkte nicht mehr mit vollem Einsatz in die Zweikämpfe gingen. Und nach so einem verlorenem Zweikampf im Mittelfeld konnten wir den Ball in unserer Hintermannschaft erneut nicht energisch genug klären und die Volkholzer ihren zweiten Treffer des Abends erzielen. Damit war es aber auch genug mit unseren Geschenken, denn nun begannen wir wieder Fußball zu spielen und ließen die kurz auftauchende Hoffnung des Gegners im Keim ersticken. Einen langen Einwurf, der an Mit- und Gegenspielern vorbeiflog, schob erneut unser Kapitän Jens Mengel gekonnt in kurze Eck ein. Und kurz darauf durfte auch unser Edeljoker Jarno Schmidt seine Torgefahr unter Beweiß stellen, als er eine Freistoßflanke per Direktabnahme aus 8 Metern verwertete. Den Schlusspunkt der Partie markierte Kevin Völkel nach schönem Antritt und platziertem Distanzschuss zum 9:2.

Fazit: Ohne überschwänglich zu werden oder den Gegner in irgendeiner Weise zu beleidigen, war der Sieg auf Grund der spielerischen Überlegenheit und der überragenden Chancenverwertung vollkommen gerechtfertigt. Ein Kompliment an alle 14 Mann plus Trainer Dennis Roth für diese engagierte Leistung gegen einen Mitstreiter um die vorderen  Tabellenränge. Freude muss nach diesem Derbysieg erlaubt sein, doch schon am Sonntag erwartet uns in Niederlaasphe das nächste schwierige Spiel.

P.S.: Heute möchte ich in meinem Bericht zusätzlich einen Mann erwähnen, der sonst eher selten, und wenn überhaupt negativ, genannt wird: den Schiedsrichter. Der Sportskamerad Peter Kämpf bot in diesem bestimmt nicht einfachen Spiel eine extrem souveräne Leistung und trug mit seiner ruhigen, sachlichen und sportlichen einwandfreien Leistung (nach Beurteilung beider Seiten!) dazu bei, dass das Spiel ohne große Aufreger und grobe Fouls über die Bühne ging und ermöglichte somit einen reibungslosen Spielablauf. Kompliment!

Außerdem möchte ich mich wieder einmal im Namen der Mannschaft sowie aller Verantwortlichen für die zahlreiche und keinesfalls selbstverständliche Unterstützung der Zuschauer bedanken! Ich hoffe dass wir euch auch demnächst auf den Sportplätzen Wittgenstein begrüßen dürfen.

 

Aufstellung:
Eckhard Kuly - Sebastian Greb - Jan Saßmannshausen, Nils Reh, Samuel Sonneborn - Markus Wied (-> Jarno Schmidt), Stefan Knetsch (-> Tobias Kuhli), Michael Autschbach, Jens Mengel - Marian Stuchlik (-> Patrick Hassler), Kevin Völkel

Im Kader: Alexander Mengel

Torfolge:
1:0 Kevin Völkel, 1:1, 2:1 Sebastian Greb, 3:1 Marian Stuchlik, 4:1 Michael Autschbach, 5:1 Michael Autschbach, 6:1 Jens Mengel, 6:2, 7:2 Jens Mengel, 8:2 Jarno Schmidt, 9:2 Kevin Völkel

(Sollte mir bei der Reihenfolge unserer Torschützen ein Dreher passiert sein bitte ich das zu endschuldigen. Bei der Anzahl von Treffern in der kurzen Zeit bin selbst ich nicht hinterhergekommen!)

Bericht: Dustin Völkel