News Spielberichte1. Mannschaft2. MannschaftJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
9. Spieltag - SV Feudingen I
05.10.2009
 FC Dautenbach I - SV Feudingen I     6 : 1 (4 :1)

Nach dem wirklich guten Spiel gegen Allenbach letzte Woche hieß die Aufgabe vor dem Gastspiel gegen Dautenbach, Konstanz zu zeigen und mit einem Punktgewinn den eingeschlagenen Weg fortzuführen.

Doch bereits nach wenigen Minuten erhielt dieses Vorhaben einen ersten Dämpfer. Nach einem Missverständnis in unserer Abwehr, frei nach dem Motto: "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher", konnte ein völlig harmloser Ball von einem Dautenbacher Akteur zum 1:0 ins Tor verlängert werden. Ein denkbar schlechter Start also, von dem wir uns aber schnell erholt zeigten. Bereits 5 Minuten später lief Kamil Jaros nach einem gewonnenen Zweikampf allein auf das Dautenbacher Tor zu und konnte vom möglichen Torerfolg nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 1:1 Ausgleich. Leider verhalf uns dieser Treffer nicht zur nötigen Sicherheit in unserem Spiel und so sollte der abermalige Rückstand nicht lang auf sich warten lassen. Die Entstehung hatte dabei wieder mehr oder weniger Eigentorcharakter, da wir einen eigenen Ball leichtfertig dem Gegner überließen und ihm damit das Tore schießen einfach machten. Ähnlich wie beim ersten Rückstand hätten wir auch hier direkt antworten können. Doch leider scheiterte Sascha Schwarz erst an einem Dautenbacher Abwehrbein und kurze Zeit später freistehend am Keeper. Hätte, Wäre, Wenn und Aber ist müßig zu diskutieren, doch diese ausgelassene Möglichkeit zeigte Wirkung bei unserer Mannschaft. Als dann kurze Zeit später noch ein berechtigter Foulelfmeter gegen uns ausgesprochen wurde und die Gastgeber auf 3:1 davon zogen, war bei uns wieder einmal totales Durcheinander angesagt. Das heißt, dass man zwar keinem Akteur den Willen absprechen konnte das Spiel noch einmal zu drehen, doch leider wurde es jetzt wieder mit vielen, vielen Einzelaktionen versucht, die allesamt zum Scheitern verurteilt waren. Obwohl noch lang genug zu spielen war, verloren wir völlig die Ordnung und machten es damit den Dautenbachern leicht, zu weiteren Tormöglichkeiten zu kommen. Eine von diesen nutzten sie dann auch kurz vor der Halbzeit zum 4:1.

Die Halbzeitpause tat uns dann insgesamt gut, da wir etwas verbessert zurück auf den neuen Kunstrasen kamen.

Zwar war ein geordnetes Spiel weiterhin Fehlanzeige, doch wenigstens waren wir nun in der Defensive etwas aggressiver. Das dann doch noch 2 weitere Gegentore fallen sollten und uns trotz sehr guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer gelang, passte ins Gesamtbild unter einen wieder einmal geschenkten Nachmittag.


Fazit: 6:1 ist deutlich und drückt auch aus, wie wir uns präsentiert haben. Das Problem ist meines Erachtens nach nicht, dass wir keine Einstellung zur Sache haben. Was immer wieder auffällt ist, dass wir bei Rückstand keine Positionen mehr halten und rumlaufen wie ein Hühnerhaufen, da jeder irgendwie das Spiel drehen will. Das hat aber mit Fußball nichts zu tun, sondern ist einfach nur dumm. Wir laden dadurch den Gegner geradezu ein, weitere Tore zu erzielen und dann kommt es auch immer zu den Packungen, die wir mittlerweile zu genügend erhalten haben. Es wird jetzt endlich mal Zeit, dass wir das kapieren und abstellen.

Aufstellung: Mathias Jana, Jens Althaus, Nils Althaus, Philipp Schneider, Benni Pfeiffer, Marco Schiavone (→ Samuel Sonneborn), „Maggy" Wied, Christian Sturm, Kamil Jaros (→ Jan Wagner), Sascha Schwarz, Martin Uvira

Bericht: Jörg Althaus