News Spielberichte1. Mannschaft2. Mannschaft3. MannschaftDamenJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
SV Feudingen II: 17. und 18. Spieltag
13.04.2009
 

17. Spieltag: SV Feudingen II - TuS Dotzlar 1:0 (1:0)

Nachbetrachtung zum Spiel unserer Zweiten gegen den TuS Dotzlar. Anstoß war am Mittwoch den 08.04.09.
Mit dem Wissen, dass unser Gegner im letzten Spiel den Tannenwald-Partner aus Volkholz mit 5:1 geschlagen hatte, ging man gewarnt in die Partie. Das Ziel sollte und musste sein, ein frühes Tor zu erzielen und so die nötige Sicherheit zu gewinnen. Schnell zeigte sich jedoch, dass Theorie und Praxis nicht das Gleiche ist. Es dauerte rund eine halbe Stunde bis wir aus einer Ecke das 1:0 erzielen konnten. Jan Saßmannshausen hatte sich wunderbar hochgeschraubt und per Kopf den Führungstreffer markiert. Bis zu diesem Zeitpunkt tat sich unser Team schwer und es wurde die richtige Leidenschaft vermisst. Bis auf einen sehenswerten Lattentreffer von Tobias Kuhli ging es dann ohne große nennenswerte Aktionen mit der gerechten Führung in die Halbzeitpause.
Oger machte jedem einzelnen Spieler nochmals klar, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Die gesamte Mannschaft musste einfach mehr tun. Zu wenig Passspiel und zu wenig direktes Spiel auf das Tor waren zu bemängeln.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. SV Feudingen II war die spielbestimmende Mannschaft, aber die letzte Genauigkeit und Abgeklärtheit fehlte. Zudem gab Dotzlar nie auf und hielt vor allem kämpferisch dagegen. Eigentlich war der Sieg nie in Gefahr, aber trotzdem wurden zu viele Konter zugelassen. Auch das gegnerische Tor wurde zu selten gesucht. Irgendwann war dann Abpfiff... sagt eigentlich alles...

Fazit: Ein Sieg, der in die Kategorie "egal, hauptsache 3 Punkte" einzustufen ist. Man merkt, die Ansprüche sind gewachsen. Klar ist, dass auch solche Spiele gewonnen werden müssen. Dennoch hat man an der Reaktion unserer Mannschaft nach Schlusspfiff gesehen, dass niemand mit der spielerischen Leistung zufrieden war. Selbstkritik, die positv zu bewerten ist.

Aufstellung:
Jarno Schmidt - Dustin Völkel, Hartmut Roth, Nils Reh, Jan Saßmannshausen - Tobias Kuhli, Eckhard Kuly, Matthias Kuhli - Billy Rothenpieler, Jens Mengel, Marcel Koppelmann

Eingewechselt:
Friedrich Dörr, Alexander Mengel, Sven Rothenpieler

 

18. Spieltag: SV Schameder II - SV Feudingen II 1:4 (1:2)

Am Ostermontag war der SV Feudingen II beim SV Schameder zu Gast. Allein auf Grund der Tabellensituation waren wir klarer Favorit. Das lange Wochenende sollte mit 6 Punkten erfolgreich abgeschlossen werden. Wie schon im Spiel gegen Dotzlar war das vorrangige Ziel, ein frühes Tor zu erzielen. Damit sollte für klare Verhältnisse gesorgt werden. Die Temperaturen waren sehr angenehm für die Zuschauer, nicht aber für die Spieler. Dies sollte sich bemerkbar machen. Vor allem das spielerische Element fehlte viel zu oft. Das 1:0 aus unserer Sicht, fiel dann fast zwangsläufig aus einer Standardsituation. Eine schön "scharf" hereingebrachte Ecke konnte Jens Mengel ins rechte untere Eck per Kopf verwandeln. Oger hatte vor dem Spiel ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man den Mut zu Schüssen aus der zweiten Reihe haben sollte - nicht groß fackeln, rein das Ding, Ende. Michael Autschbach schien sich nach etwa 30 Minuten an die Vorgabe des Trainers zu erinnern. Durch eine schöne Einzelleistung mit dem 2:0 als Abschluss konnten wir unseren Vorsprung ausbauen. Leider musste man kurz danach den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen. Nach einem Patzer in der Abwehr, stand "Casi" Dreisbach goldrichtig und konnte aus 37,86 cm ungehindert einschieben.
In der Halbzeitpause machte Oger abermals deutlich, dass das Ding noch nicht gelaufen sei und man schnellsten das dritte Tor erzielen müsse. Schameder hatte Lunte gerochen. Vor allem das hektische und ungenaue Spiel nach vorne bereitete unnötige Wege. Was nicht gerade förderlich für unsere Kondition war.
In der zweiten Hälfte wurde es spielerisch etwas besser. Mit dem 3:1 aus unserer Sicht, wurde schnell deutlich, wer den Platz als Sieger verlässt. Nach schöner Vorarbeit durch Michael Autschbach konnte Jens Mengel seinen zweiten Treffer erzielen. Das 4:1 durch Stefan Knetsch bedeutete den Endstand. An dieser Stelle auch mal ein Lob an unsere Abwehrspieler, die bei diesem Wetter viele weite Wege gegangen sind.

Fazit: Ein verdienter Sieg für den SV Feudingen II. Durch die verbesserte spielerische Leistung in Hälfte zwei, war man mit diesem Ergebnis wesentlich zufriedener als noch letzten Mittwoch. Trotzdem muss man in der Zukunft versuchen, das technisch saubere Zuspiel zu verbessern. In diesem Spiel haben wir uns mit zu vielen unnötigen Fehlpässen das Leben schwer gemacht. Frei nach dem Motto "jeder Fehlpass schwächt die Kondition".

Das soll aber nicht von der tadellosen Darstellung der Zweiten ablenken. Trotz ständiger Wechsel in Sachen Aufstellung, ist man mit sechs Siegen und 26:2 Toren im Jahr 2009 weiterhin ohne Punktverlust!!!

Aufstellung:
Tobias Hof - Hartmut Roth - Dustin Völkel, Jan Saßmannshausen, Tobias Kuhli - Eckhard Kuly - Michael Autschbach, Billy Rothenpieler, Stefan Knetsch - Marcel Koppelmann, Jens Mengel

Eingewechselt:
Friedrich Dörr, Oliver Dörr, Sven Rothenpieler

 

                                 

 

Unser guter Gastgeber aus Schameder: 

 

Bericht: Sven Rothenpieler