News Spielberichte1. Mannschaft2. MannschaftJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
26. Spieltag - SV Feudingen I
04.05.2009
 SV Oberes Banfetal I - SV Feudingen I     2 : 2 (2 :1)

Da sich Hesselbach, auch nach dem Sieg in der letzten Woche, weiterhin im Abstiegskampf befindet, erwarteten wir eine Mannschaft, die um jeden Zentimeter Boden kämpft und alles daran setzt, die 3 Punkte am Halberg zu behalten. Daher war die Vorgabe unseres Trainers, dagegen zu halten und sich vor allen Dingen nicht den Schneid abkaufen zu lassen.

Doch genau das passierte in der ersten Viertelstunde. Oberes Banfetal ging energisch zu Werke und wir kamen überhaupt nicht ins Spiel. Vor allen Dingen im Mittelfeld waren wir zu Beginn völlig unsortiert und dadurch gewährten wir Räume, die die Gastgeber in der 11. Minute zum Führungstreffer durch Dominik Wick ausnutzten. Erst nach dem Rückstand machten wir das, was von uns verlangt wurde. Prompt wurden wir auch gefährlich nach vorne und konnten uns mehrere gute Tormöglichkeiten herausspielen. Doch schon hier kristallisierte sich heraus, wer einer der Hauptdarsteller an diesem Tag werden sollte. Eugen Reimer, der Keeper der Gastgeber, zeigte mehrere gute Paraden und verhinderte damit ein Gegentor fast im Alleingang. Spätestens in der 25. Minute war aber auch er machtlos, als Michael Klein eine weite Freistossflanke per Kopf verwerten konnte. Nach dem Ausgleich waren wir weiter die Tonangebende Mannschaft, konnten aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen. Als sich eigentlich jeder mit einem Unentschieden zur Pause abgefunden hatte, gelang den Gastgebern doch noch die erneute Führung durch Alexander Lukin, der nach einer Standardsituation goldrichtig stand und nur noch vollstrecken musste.

Aufgrund des Gegentores kurz vor der Halbzeit zeigte sich unser Trainer auch alles andere als zufrieden, machte aber auch gleichzeitig Mut, dass dieses Spiel noch lang nicht verloren war.

Der Start in Durchgang 2 war dann auch absolut perfekt. Der eingewechselte Björn Reh machte mit seiner ersten Aktion gleich deutlich, dass er sich einiges vorgenommen hatte. Sein Alleingang über die rechte Seite führte zu einer Ecke, die wir zum Ausgleich nutzen konnten. Dabei fiel das Tor recht kurios und auch schwer zu beschreiben, da es solche Spielzüge normal nur beim Billard gibt. Ein Kopfball von Michael Klein konnte von den Banfetalern noch auf der Linie, ebenfalls per Kopf, geklärt werden. Dieser Ball ging aber genau gegen den Kopf von Björn Reh und von diesem ins Tor zum umjubelten Ausgleich. Nun waren wir also wieder dran und unserem Ziel, einen Auswärtserfolg zu landen, deutlich näher gekommen. In den nächsten Minuten des Spiels mussten wir dann auch die Begegnung entscheiden. Mehrere sehr gute Tormöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben oder wir scheiterten an Eugen Reimer. Ab der 70. Minute gaben wir dann die bis dato überlegen geführte 2. Halbzeit etwas aus der Hand und auch Hesselbach wurde wieder gefährlicher. Jetzt war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen Hüben wie Drüben. Spätestens jetzt avancierte auch Mathias Jana zum zweiten Hauptdarsteller des Tages, indem er sich mit dem Hesselbacher Schlussmann in Sachen Glanzparaden abwechselte. Das Spiel endete dann leistungsgerecht mit einem Unentschieden, auch wenn es gut und gerne 5:5 oder noch höher hätte ausgehen können.


Fazit: Ich denke, dass die Zuschauer ein gutes und schnelles Spiel gesehen haben, mit 2 überragenden Torleuten. Wir können mit dem Punkt gut leben und freuen uns auf das Aufeinandertreffen mit Edertal in der nächsten Woche in Niederlaasphe. Spätestens dann sollten wir aber der Defensive wieder größere Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Aufstellung: Mathias Jana, Benni Pfeiffer, Nils Reh, Philipp Schneider, Willi Folenweider, Jörg Althaus, Markus Wied, Jan Hofmann, Florian Schneider (→Björn Reh), Sascha Schwarz, Michael Klein
Im Kader: Billy Rothenpieler, Jan Saßmannshausen


Bericht: Jörg Althaus