News Spielberichte1. Mannschaft2. MannschaftJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
14. Spieltag - SV Feudingen I
17.11.2009
 SV Feudingen I - FC Ebenau I     2 : 1 (1 :0)

Stark ersatzgeschwächt mussten wir am vergangen Samstag gegen den Tabellenführer aus Ebenau antreten. So kam Michael Klein zu seinem ersten Spiel auf dem neuen Platz und auch Jan Hofmann bestreitete eine weitere Partie von Anfang an. Das wir trotz der Ausfälle eine sehr gute Mannschaft auf das Feld schicken konnten, merkte man sofort. Wir starteten nämlich wie die Feuerwehr in die Begegnung. Bereits nach einer Minute hatte Benni Pfeiffer die riesen Möglichkeit zur Führung, doch leider scheiterte er aus spitzem Winkel mit einem Abstauber. Zuvor hatte der Ebenauer Keeper einen Schuss von Michael Klein aus 12 Metern bravourös geklärt. Nach dem sehr turbulenten Auftakt gab es für uns weiterhin nur eine Richtung - nach vorne. Ebenau kam gar nicht aus der eigenen Hälfte heraus und wir konnten uns sehr viele gute Möglichkeiten erspielen, bei denen allerdings das letzte Quäntchen Glück und die Übersicht fehlte. So stand es auch nach 25 Minuten noch 0:0 und Ebenau hatte wie aus dem Nichts eine 100&tige Torchance. Ingo Miss wurde von seinem Sturmpartner Selcuk Hür freigespielt, scheiterte aber aus kurzer Distanz freistehend. Diese Möglichkeit dämpfte unseren Offensivdrang etwas ein und wir standen nun wieder etwas kompakter, ohne allerdings die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Das man auch mit einer etwas abwartenden Spielweise Tore erzielen kann, bewies Sascha Schwarz in der 35. Minute, der einfach mal aus 25. Metern abzog und unhaltbar zum 1:0 traf.
Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause, in der uns unser Trainer mit auf den Weg gab, genau so weiter zu spielen wie zum Ende von Durchgang 1. Kompakt stehen und immer wieder über Balleroberungen im Mittelfeld gefährlich und vor allen Dingen schnell nach vorne zu spielen.
Das setzten wir dann auch in die Tat um. Auch in der 2ten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft und konnten nach einigen vergebenen Chancen völlig zu Recht in der 60. Minute das 2:0 erzielen. Torschütze war wiederum Sascha Schwarz, der diesmal einen beherzten Alleingang über das halbe Feld mit einem Treffer krönen konnte. Jetzt sprach also alles für uns. Doch dann musste der bis dahin überragend spielende Torsten Knoche mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Dies hatte einige Umstellungen bei uns zur Folge, so dass wir kurzzeitig etwas die Ordnung auf dem Feld verloren. Ebenau kam dadurch stärker auf und konnte auch in dieser Phase den Anschluß erzielen. Vorausgegangen war ein langer Ball in unseren Strafraum, der unglücklich per Kopf weitergeleitet wurde und Ali El Chaikh direkt vor die Füße fiel. Dieser hatte dann wenig Mühe aus kurzer Distanz direkt in den rechten Torwinkel zu vollstrecken. Da schrieb man die 75. Minute und natürlich war nun noch einmal Zittern angesagt. Ebenau packte jetzt auch die Brechstange aus. Unter anderem spielte nun Christian Hartmann im Sturm und dieser wurde immer wieder mit langen und hohen Bällen von seinen Mitspielern gesucht. Da ist die Gefahr natürlich groß, dass mal ein Ball durchrutscht und man doch noch den Ausgleich hinnehmen muss. Das dies nicht so weit kam, war ein Verdienst der ganzen Mannschaft. Es wurde nun verbittert gekämpft und jeder gab alles um den Sieg über die Zeit zu bringen. Mit Erfolg!

Fazit: Das war eine sehr gute Leistung über 90 Minuten. Daher sind die 3 Punkte auch hoch verdient. Vor allen Dingen in der Schlussphase hat es richtig Spaß gemacht mitzuspielen, da jeder dem anderen geholfen hat. So kann und muss es weitergehen.
Etwas getrübt wird der Erfolg von Samstag natürlich durch die Knieverletzung von Torsten Knoche. Ob es sich dabei um eine sehr schwere oder „nur" eine schwere handelt, wird morgen abschließend festgestellt. Wir von der Mannschaft drücken dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass du mit einem blauen Auge davon kommst!


Aufstellung: Mathias Jana, Philipp Schneider, Jan Hofmann, Michael Klein, Markus Wied, Jörg Althaus, Martin Uvira, Torsten Knoche (→ Björn Reh), Benni Pfeiffer, Sascha Schwarz, Kamil Jaros (→ Kevin Völkel)
im Kader: Jan Wagner

Bericht: Jörg Althaus