News Spielberichte1. Mannschaft2. MannschaftJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
3. Spieltag - SV Feudingen II
15.09.2010
 Kredenbach/Müsen - SV Feudingen II     3 : 1 (0 :1)

Aufstellung:
Tobias Hof, Jan Saßmannshausen, Nils Reh, Samuel Sonneborn, Sebastian Greb, Matthias Kuhli, Michael Autschbach, Billi Rothenpieler (-> Marcel Koppelmann), Florian Schneider, Jens Mengel, Friedrich Dörr (-> Stefan Amos)

Tore: 0:1 Jens Mengel (40.), 1:1 (69.), 2:1 (80.), 3:1 (90.)

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende hatten wir uns verständlicher Weise viel vorgenommen und genau so begannen wir dann auch dieses Auswärtsspiel! Es waren alle sofort hellwach und aggressiv in den Zweikämpfen. Dazu immer wieder gut vorgetragene Angriffe über die Außenpositionen, wo jedoch dann 1-2 Mal das nötige Quäntchen Glück oder Konzentration im Abschluss fehlten. Als man sich eigentlich schon auf ein 0:0 zur Pause eingestellt hatte, passierte es dann doch noch. Flo Schneider wird am gegnerischen Strafraum schön frei gespielt und zieht mit sehr viel Dynamik Richtung Tor, sein Gegenspieler konnte die Situation nur noch mit einem Foulspiel bereinigen. Den Strafstoß verwandelte Jens Mengel sicher. Puuuh doch noch der verdiente Lohn einer sehr guten 1ten Halbzeit.
Was dann nach dem Pausentee passierte ist auch mit etwas Abstand nur sehr schwer zu erklären: Eigentlich rechneten wir schon mit einem Sturmlauf wütender Gastgeber aber mit Nichten, wir kamen sehr ruhig und abgeklärt aus der Pause und spielten bis Minute 60 genau so wie man mit einer 1:0 Führung im Rücken bei einem starken Gegner spielen muss. Einfach, sehr kompakt und immer wieder Nadelstiche in Gegners 16ner setzend. Alles lief nach Plan und eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann wir das 2:0 nachlegen würden. EIGENTLICH......
Ab dann verloren wir auch durch 2 Einwechslungen unseres Gegners auf den jeweiligen Flügeln jegliche Ordnung in unserem Spiel und die nötige Genauigkeit in ALLEN unserer Aktionen. Die Folge war das 1:1 und das 2:1. Es war als ob uns auf einen Moment komplette Zentner-Lasten auf den Schultern lagen, die wir mit uns herumschleppten. Die Moral keine Frage war OK und so spielten wir uns in den Schlussminuten noch 3 sehr gute Chancen heraus.  Leider fehlte uns auch da wieder zum Teil das nötige Quäntchen Glück, zum Teil aber auch die nötige Konsequenz.... und so fiel in der Nachspielzeit nachdem wir unsere Defensive völlig entblößt hatten noch das 3:1.

FAZIT: Auf den wirklich guten ersten 60 Minuten müssen wir aufbauen und aus den Fehlern der haarsträubenden letzten halben Stunde müssen wir lernen!!!! Wichtig ist jetzt Ruhe bewahren, gut trainieren und den Kopf nicht hängen lassen. Klar müßten 3 oder 4 vielleicht auch 6 Punkte mehr auf der Habenseite sein, sind es aber nicht. Also müssen wir weiter hart an unseren Schwächen arbeiten und dann werden wir auch wieder erfolgreich Fußball spielen!!!!

Bericht: Tobias Kuhli