News Spielberichte1. Mannschaft2. Mannschaft3. MannschaftDamenJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
26. Spieltag - SV Feudingen II
10.06.2013
 FC Weidenhausen - SV Feudingen II     2 : 1 (0 :1)

Tore: 0:1 Greb (8.), 1:1 (51.), 2:1 (67.)

Kader: Autschbach, Greb, E. Güngör, Hackler, Hassler, Knetsch, Kuhli, Meister, Reh, Saßmannshausen, Scheuer, Schiavone, Völkel

30. Spieltag - SV Feudingen I
10.06.2013
 G. Salchendorf II - SV Feudingen I     4 : 1 (1 :1)

Kader: Jens Althaus, Jörg Althaus, Göbel, Heinrich, Hof, Hofius, Mengel, Rothenpieler, Schwarz,  Stuchlik, Uvira, Wickel, Wied

Tore: 1:0 (11.), 1:1 Stuchlik (38.), 2:1 (53.), 3:1 (67.), 4:1 (78.)

25. Spieltag - SV Feudingen II
02.06.2013
 SV Feudingen II - GW Eschenbach II     3 : 2 (1 :1)

Am vergangenen Sonntag empfingen wir die Zweitvertretung von GW Eschenbach. Trotz guter Anfangsphase fingen wir uns bereits früh ein Gegentor nach einem Konter ein. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte versuchten wir schnellst möglich den Ausgleich zu erzielen, boten dabei der schnellen und spielstarken Offensivreihe der Gäste jedoch einige Male Räume für Konter. Nachdem die Eschenbacher verletzungsbedingt mit 10 Mann weiterspielen mussten, nahmen wir das Heft mehr und mehr in die Hand. Die sich bietenden Chancen nutzen wir allerdings nicht konsequent genug. So musste ein Fernschuss kurz vor der Pause herhalten um den lang ersehnten Ausgleich zu erzielen.

Die zweite Hälfte begannen wir schwungvoll und gingen auch prompt nach einer Freistoßvariante, die an Freund und Feind vorbei ins Tor trudelte, in Führung. Leider fingen wir uns im Anschluss daran durch einen sehenswerten Freistoß den Ausgleich. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein offenes Spiel mit den besseren Einschussmöglichkeiten für die toll kämpfenden Gäste aus Eschenbach. Hier mussten wir uns bei unserem Torwart Marco Schiavone bedanken, der uns durch einige glänzende Paraden im Spiel hielt. Der Siegtreffer fiel dann 10 Minuten vor Schluss durch einen Abstauber nach mustergültiger Freistoßflanke. Diese Führung verteidigten wir mit etwas Glück bis zum Schlusspfiff.

Fazit: Für solche Spiele gilt wohl die Bezeichnung "dreckiger Arbeitssieg". Gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste hätten wir uns über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen. Trotzdem haben wir niemals aufgehört an den Erfolg zu glauben. Hoffentlich bleibt uns diese Einstellung auch über das Saisonende hinaus erhalten.

Tore: 0:1 (7.), 1:1 T. Scheuer (34.), 2:1 Völkel (50.), 2:2 (53.), 3:2 Völkel (83.)

Kader:
Jens Althaus, E. Güngör, Hackler, Pascal Haßler, Patrick Hassler, Hofmann, Knetsch, Kuhli, Meister, Reh, F. Scheuer, T. Scheuer, Schiavone, Völkel

29. Spieltag - SV Feudingen I
02.06.2013
 SV Feudingen I - SF Edertal I     4 : 1 (1 :0)

Die ersten 45 Minuten hat der SV Feudingen etwas verpennt und ist trotzdem durch eine schöne Einzelaktion von Sascha Schwarz nach einer halben Stunde in Führungen gegangen. Mit dem Pausenpfiff kassierte der SV dann eine dämliche und unnötige rote Karte wegen Beleidigung, so dass man die komplette zweite Hälfte in Unterzahl bestreiten musste. Es sollte jedoch keine Schwächung sein. Mehr Bewegung im Spiel und deutlich weniger Fehlpässe im Spielaufbau waren zu erkennen. Folgerichtig dann nach schöner Flanke das 2:0 per Kopf durch Flo Hofius und 10 Minuten später sogar das 3:0 durch Sascha Schwarz nach schöner Vorarbeit von Kevin Völkel. In der Schlussphase dann noch zwei weitere Feudinger Treffer. Zuerst vom eigenen Mann unglücklich per Abpraller ins eigene Netz. Kurz später aber der alte Abstand durch einen Treffer von Flo Hofius ins "richtige" Tor.
Fazit: Dank einer wirklich sehr guten zweiten Halbzeit in Unterzahl ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg. Nächste Saison muss jedoch die Disziplin (auch wenn es hier und da schwer fällt) einfach  besser werden, denn man gewinnt nicht viele Spiele in Unterzahl.

Tore: 1:0 Schwarz (29.), 2:0 Hofius (60.), 3:0 Schwarz (71.), 3:1 (81.), 4:1 (87.)

Kader: Jörg Althaus, Nils Althaus, Jens Althaus, Göbel, Heinrich, Hof, Hofius, Mengel, Rothenpieler, Schwarz, Uvira, Vökel, Wickel, Wied

28. Spieltag - SV Feudingen I
31.05.2013
 SV Feudingen I - TSV Weißtal     4 : 2 (2 :0)

Nachdem man zuletzt gegen den Tabellenvorletzten und Tabellenletzten verlor und die Chancen somit auf einen vorderen Platz endgültig versemmelt hatte, bekam man den Eindruck, als spiele die Mannschaft befreit auf. In der ersten Hälfte konnte man viele zuletzt schmerzlich vermisste Tugenden sehen. Wille, Mut, Zweikampf, Zusammenhalt, Struktur usw. So war es fast zwangsläufig, dass man mit einem sehenwerten Disanzschuss von Nils Althaus mit 1:0 in Führung ging. Weißtal kam dann zwar etwas besser ins Spiel und hatte auch seine Chancen. In dieser Phase zeigte "Aushilfstorwart" Tobias Hof sehr gelungene Paraden. Aber auch wir blieben stets gefährlich. Einen Konter zum 2:0 schloss Sascha Schwarz kurz vor dem Wechsel eiskalt ab. Direkt nach Wiederanpfiff, schnappte sich Kevin Völkel den Ball und bediente seinen Sturmpartner mustergültig. Mit seinem zweiten eiskalt verwandelten Treffer erhöhte Sascha Schwarz auf 3:0. Das es dennoch spannend bis zum Schluss blieb, dafür sorgte der TSV Anschlusstreffer in der 50. Minute. Feudingen stabilisierte die Abwehr, überließ Weißtal die Initiative, aber war jederzeit Herr der Lage. Eigene Möglichkeiten blieben keine Mangelware. Der eingewechselte Tobias Wickel erzielte mit einem Schuss ins obere rechte Eck das 4:1 und damit die endgültige Vorentscheidung. Das 2:4 kam für den TSV zu spät.
Fazit: Eine sehr überzeugende Feudinger Leistung. Mannschaftliche Geschlossenheit und guter Fußball waren die Garanten für diesen verdienten Heimsieg. Tja, wenn es nur "immer" so gewesen wäre...

Tore: 1:0 N. Althaus (23.), 2:0 Schwarz (44.), 3:0 Schwarz (47.), 3:1 (50.), 4:1 Wickel (83.), 4:2 (86.)

Kader: Jens Althaus, Jörg Althaus, Nils Althaus, Heinrich, Hof, Hofius, Mengel, Rothenpieler, Schwarz, Uvira, Völkel, Wickel, Wied

27. Spieltag - SV Feudingen I
30.05.2013
 FC Ebenau I - SV Feudingen I     3 : 2 (2 :2)
Ganz schwierige Platzverhältnisse in Schwarzenau. Während der gesamten Partie prasselte der Regen “auf-die-Wiese”. Wir beginnen mit schnörkellosem Spiel über die Außenbahnen und führen recht schnell und völlig verdient mit 2:0. Ebenau ließ sich jedoch nicht beirren und kämpfte sich leidenschaftlich, mit unbändigem Einsatz nicht nur zum 2:2 heran, sondern erzielt sogar noch den Siegtreffer zum 3:2.
Fazit: Benjamin Pfeiffer musste, nach heftigem/bitteren Foulspiel mit Verdacht auf Nasenbeinbruch und Gehirnerschütterung mit dem Krankenwagen in die Helios-Klinik gebracht werden. Wir wünschen Benni beste Genesung und dass er schnellstens wieder arbeiten gehen kann. Sportlich konnte unsere Mannschaft -bis auf wenige Ausnahmen- wieder einmal die gestellten Aufgaben nicht erledigen. Aussagen von Außenstehenden wie z.B. ... Eigentlich müsstet ihr doch mit diesem Kader wesentlich besser in Tabelle stehen, bringen uns überhaupt NICHTS – die Tabelle zeigt die Realität!

Tore: 0:1 Stuchlik (8.), 0:2 Stuchlik (13.), 1:2 (32.), 2:2 (43.), 3:2 (83.)

Kader: N. Althaus, J. Althaus, Göbel, Heinrich, Hof, Hofius, Mengel, Pfeiffer, Schwarz, Stuchlik, Uvira, Völkel, Wickel, Wied
24. Spieltag - SV Feudingen II
30.05.2013
 TuS Johannland II - SV Feudingen II     7 : 0 (1 :0)

Oh ha, das ging ja gut los. Nach ein paar Sekunden Elfmeter für Johannland. Für uns recht umstritten, weil es kein absichliches Handspiel war. Egal, das Ding war drin und wir besannen uns auf unsere Aufgabe defensiv kompakt zu stehen. Der Tabellenführer hat nicht umsonst bereits eine dreistellige Torausbeute. Dies gelang uns bis zur Pause gut. Wir machten dem TuS das Leben so schwer es ging. Der Glaube an einen Punktgewinn war geboren... und kurz nach Wiederanpfiff wieder verschwunden. 2:0 für den Gastgeber (48.). Danach war unsere Truppe einfach zu willenlos und zu schwach. Die Tore zum 3:0 und 4:0 folgten in zeitlicher Regelmäßigkeit. Leider kam dann auch noch dazu, dass wir nicht versuchten das Ergebnis erträglich zu gestalten. Zu kopflos zeigte man sich in den letzten 10 Minuten. Man versuchte selbst nach vorne zu spielen, anstatt hinten völlig abzuriegeln. Aus diesem Grund fielen dann noch 3 Tore.
Fazit: Einer recht ordentlichen ersten Hälfte, folgte eine desolate zweite Hälfte. Zwei Eigentore und eine Gelb-Rote Karte wegen Disziplinlosigkeit runden das Bild ab. Wir haben es nicht geschafft die Defensive über 90 Minuten aufrecht zu halten und kassieren deshalb unsere höchste Saisonniederlage.

Tore: 1:0 (1.), 2:0 (48.), 3:0 (65.), 4:0 (72.), 5:0 (82.), 6:0 (84.), 7:0 (90.)

Kader: Jens Althaus, Autschbach, E. Güngör, M. Güngör, Hackler, Hassler, Hof, Hofmann, Knetsch, Kuhli, Reh, F. Scheuer, T. Scheuer, Schiavone

26. Spieltag - SV Feudingen I
29.05.2013
 SV Dreis-Tiefenbach - SV Feudingen I     4 : 1 (3 :1)
Der Gastgeber praktizierte -auf dem sehr schwer zu spielenden nassen Untergrund- ein einfaches Spiel. Man stand stark in der Kette und spielte schnell und v.a.D. unkompliziert nach vorne in die Schnittstellen. Dagegen war unser häufiges Kurzpass-Spiel zu ausgeprägt und viel zu durchsichtig. Hinzu kam, dass wir in der Regel zu weit weg vom Gegenspieler standen und zu viel Raum gestatteten. Unser Anschlusstreffer zum 1:2 ließ nochmals Hoffnung aufkommen. Doch gerade in Hälfte zwei brachen unerklärlicherweise einige Dämme. Einen der zahlreichen Konter verwerteten die Gastgeber dann letztlich zum 4:1 Sieg.
Fazit: Obwohl wir zum Spielende erstaunlicherweise noch mehrere klare Einschußmöglichkeiten hatten, geht der Gastgeber-Sieg zu 100% in Ordnung. Dreis-Tiefenbach hat sich den Erfolgt “ERARBEITET” und somit auch redlich verdient!

Tore: 1:0 (2.), 2:0 (39.), 2:1 Sruchlik (40), 3:1 (45.), 4:1 (77.)

Kader:
J. Althaus, N. Althaus, Göbel, Heinrich, Kuly, Mengel, Pfeiffer, Rothenpieler, Schwarz, Stuchlik, Uvira, Völkel, Wickel, Wied
23. Spieltag - SV Feudingen II
24.05.2013
 SV Feudingen II - VfL Girkhausen II     5 : 0 (2 :0)

Am vergangen Mittwoch ging es im Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Girkhausen um Wiedergutmachung unserer schlechten Leistung aus dem Hinspiel. Von Beginn an waren wir am Drücker und gingen verdient durch Michael Autschbach in Führung. Nachfolgend blieben wir dran und konnten Mitte der ersten Hälfte durch Enver Güngör auf 2:0 erhöhen. In der Folge verpassten wir es bis zur Pause klarste Torchancen zu nutzen und bereits frühzeitig für die Vorentscheidung zu sorgen.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte brachte ein Doppelpack von Florian Hofius die vorläufige Entscheidung. Leider ließen wir im Anschluß die Zügel schweifen und erlaubten uns zu viele Unkonzentriertheiten, sodass die Anzahl weiterer Torchancen gering blieb. Kurz vor Ende des Spiels markierte der eingewechselte Timo Scheuer dann den Endstand.

Fazit: Eine souveräne Leistung und ein nie gefährdeter Sieg! Nun gilt es die Konzentration hoch zu halten und die guten Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen. Denn das nächste Spiel führt uns zum Klassenprimus nach Johannland!

Torfolge: 1:0 M. Autschbach (7.), 2:0 E.Güngör (30.), 3:0 F. Hofius (46.), 4:0 F. Hofius (52.), 5:0 T. Scheuer (88.)

Kader: Je. Althaus, M. Autschbach, S. Greb, E. Güngör, P. Hassler, T. Hof, F. Hofius, J. Hofmann, C. Knetsch, M. Kuhli, N. Reh, F. Scheuer, T. Scheuer, D. Völkel

25. Spieltag - SV Feudingen I
20.05.2013
 SV Feudingen I - FC Laasphe I     2 : 0 (0 :0)

Es ist wohl lange her, dass sich Feudingen und Laasphe zum Derby im unteren Niemandsland der Tabelle trafen. Die Tabelle lügt anscheinend nicht und so verlief auch die erste Hälfte. Spielerische Armut auf beiden Seiten und völlig harmlos vor den Toren. Dabei vergab Feudingen sogar die Chance per Elfmeter zur Führung. Man müsste die Statistik hervorholen, aber so viele Strafstöße wie in dieser Saison sind bestimmt noch nicht vom SV Feudingen während einer Spielzeit verschossen worden. Die zweite Hälfte wurde aus unserer Sicht dann besser. Es ergaben sich Tormöglichkeiten und irgendwie hatte man das Gefühl als wollte die Truppe mehr als vor dem Wechsel. Da man in der Abwehr sicher stand war es folgerichtig, dass man mit 1:0 auf die Siegerstraße kam. Stuchlik hatte per Hinterkopf eine Freistoßflanke unhaltbar ins lange Eck verlängert. Danach verpasste Feudingen jedoch die Chance auf das 2:0 zu drängen. Vielmehr zog man sich ein Stück zurück und erlaubte Laasphe besser ins Spiel zu kommen. Gut war, dass man in dieser Phase immer wieder gefährlich durch Konter blieb. Einen davon nutzte Pfeiffer per Kopf zur Vorentscheidung. Laasphe versuchte dann nochmal heranzukommen, doch außer ein paar guter Gelegenheiten sprang nicht mehr heraus.
Fazit: Feudingen gewinnt aufgrund einer Steigerung in Hälfte zwei. Endlich mal "zu Null".

Tore: 1:0 Stuchlik (62.), 2:0 Pfeiffer (73.)

Kader: Jörg Althaus, Nils Althaus, Göbel, Heinrich, Hofius, Kuly, Mengel, Pfeiffer, Schwarz, Stuchlik, Rothenpieler, Uvira, Völkel, Wied

Seiten
1 2 3 4 5 6