News Spielberichte1. Mannschaft2. Mannschaft3. MannschaftDamenJunioren Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
2010/11 C1-Junioren Spielberichte
03.06.2011
 

Letzter Spieltag  C1 - TuS Erndtebrück 9:1 (3:1)

Das letzte Meisterschaftsspiel für unsere C1-Jugend. Die erste,schlechte Nachricht gab es schon vor dem Spiel: unser Gegner im Fernduell um die Tabellenspitze, die JSG Littfetal, kam kampflos zu ihren letzten 3 Punkten weil der Gegner, der FC Laasphe, das Spiel herschenkte und nicht antrat. Das hieß: Littfetal im Ziel und wir mußten nachziehen, um das Entscheidungsspiel zu erreichen. Hier an dieser Stelle nochmal: herzlichen Dank nach Laasphe, ganz schwache Vorstellung. Was folgte war, das unsere Truppe von der 1. Minute an vor einer großen Zuschauerzahl mächtig aufs Gaspedal drückte und den TuS förmlich an die Wand spielte. Torchance auf Torchance folgte, und hätte der gegnerische Keeper B.Wied nicht so klasse gehalten, dann wäre das Halbzeitergebnis weitaus höher ausgefallen als 3:1. Unsere Mannschaft aber hielt auch in der 2. Halbzeit das Tempo stellenweise mächtig hoch und so stand am Ende ein sage und schreibe 9:1-Erfolg zu Buche ! Fazit: unsere Jungs sind topfit und top in Form. Die Verantwortlichen sind mehr als stolz darüber, welche Entwicklung die Jungs in diesem Jahr genommen haben. Am 8. Juni fahren wir nun zum Entscheidungsspiel nach Netphen gegen die JSG Littfetal, und mit der zu erwartenden Unterstützung von außerhalb und mit der momentanen Einstellung sollte uns davor keine Angst werden.

JSG: Sebastian Schulz, Ercan Görgülü, Alexander Kraus, Marc Müller, Janik Haßler, Jannik Jendryschik, Kevin Frank (ab 24. Min. Nadeem Tabasam), Maximilian Bäcker, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marc-Andre Häbel (ab 36. Min. Marvin Michael Muschall)

Torfolge: 1:0 Tim Eckhardt (3. Min.), 2:0 Tim Eckhardt (16. Min.), 2:1 (19. Min.), 3:1 Jannik Jendryschik (21. Min.), 4:1 Tim Eckhardt (40. Min.), 5:1 Marvin Michael Muschall (42. Min.), 6:1 Marvin Michael Muschall (44. Min.), 7:1 Tim Eckhardt (49. Min.), 8:1 Nadeem Tabasam (57. Min.), 9:1 Nadeem Tabasam (70. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler

 

16. Spieltag C1 - FC Laasphe 8:0 (3:0)

Und wiederum ein schönes Spiel von unseren Jungs mit einem klaren 8:0 Erfolg und schön herausgespielten Toren. Obwohl ersatzgeschwächt auf 3 Positionen und noch dazu zwei angeschlagenen Stammspielern lieferten unsere Jungs wieder eine blitzsaubere Leistung ab. Von Anpfiff weg gab man klar den Ton an und ließ keine Zweifel aufkommen, daß man das Spiel deutlich für sich entscheiden wollte. So kam man bis zur Halbzeit zu einer klaren 3:0 Führung und auch verletzungsbedingte Umstellungen in derselbigen brachten keinen Bruch im Spiel. Im Gegenteil: man legte in der zweiten Halbzeit sogar noch 5 Tore obendrauf!

Fazit: Unsere Jungs spielen momentan ein wirklich schönes Bällchen, wo's einfach nur Spaß macht zuzuschauen und man auch nicht allzuviel korrigieren muß. Ganz klasse, Jungs!

C1: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen (ab 36. Min. Maximilian Bäcker), Ercan Görgülü, Janik Haßler (ab 24. Min. Marvin Michael Muschall), Alexander Kraus, Janik Opitz, Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Kevin Frank (ab 16. Min. Nils Bohner), Nadeem Tabasam

Torfolge: 1:0 Tim Eckhardt (6. Min.), 2:0 Tim Eckhardt (16. Min.), 3:0 Nils Bohner (22. Min.), 4:0 Nils Bohner ((41. Min.), 5:0 Nils Bohner ((49. Min.), 6:0 Nils Bohner (51. Min.), 7:0 Janik Haßler (52. Min.), 8:0 Tim Eckhardt (63. Min.)

 

15. Spieltag C2 - C1 0:15 (0:9)

Es war klar, daß man in diesem Spiel zu einem hohen Sieg kommen würde. Die Art und Weise aber, wie man in der ersten Halbzeit den Ball und Gegner laufen ließ und sich Torchance um Torchance wirklich super herrausspielte, war wirklich klasse. Ansonsten gibt es zu diesem Bruderduell nicht mehr viel zu sagen, nur das wir Trainer und Betreuer mit der gezeigten Einstellung und Leistung mehr als zufrieden waren, galt es doch vor allem, die Konzentration und die Einstellung im Hinblick auf die noch kommenden Spiele hochzuhalten. Ein Lob gibt's diesmal für Kevin Frank, der vorne in der Spitze ein wirklich prima Spiel hinlegte und nicht umsonst als 4 - facher Torschütze in Erscheinung trat.

Fazit: Prima Jungs, im Moment läut's wie geschmiert!

C2: Lucca Bauer, Marvin Hartisch, Jakob Müller, Florian Hanke, Maximilian Bäcker, Joel Angenendt, Moritz Stenger, Sammy Tabasam, Emre Güngör, Janik Haßler, Moritz Scholl

C1: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Ercan Görgülü, Marc Müller (ab 60. Min.Marvin Michael Muschall), Alexander Kraus, Janik Opitz, Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marc-Andre Häbel, Kevin Frank

Torfolge: 0:1 Tim Eckhardt (2. Min.), 0:2 Jörn Schneider (5. Min.), 0:3 Tim Eckhardt (8. Min.), 0:4 Marc Müller (10. Min.), 0:5 Jannik Jendryschik (12. Min.), 0:6 Kevin Frank (14. Min.), 0:7 Tim Eckhardt (20. Min.), 0:8 Jannik Jendryschik (30. Min.), 0:9 Marc Müller (35. Min.), 0:10 Kevin Frank (42. Min.), 0:11 Jörn Schneider (48. Min.), 0:12 Tim Eckhardt (50. Min.), 0:13 Kevin Frank (67. Min., Strafstoß), 0:14 Kevin Frank (68. Min.), 0:15 Jörn Schneider (70. Min.)

Hans-Peter Hackler

 

14. Spieltag JSG BESCH - C1 1:3 (1:2)

Hochsommerliche Temperaturen in Beddelhausen! Zu einem schweren Spiel im Kampf um die Tabellenspitze reiste unsere Mannschaft am Samstag nach Beddelhausen. Vorsicht war geboten im Spiel bei der JSG Besch, hatte diese doch erst in einem ihrer letzten Heimspiele 4 Tore gegen die vermeintlich spielstärkste Mannschaft in unserer Klasse, den FC Kreuztal, erzielt und nur spät und unglücklich diese Partie noch verloren. Von der ersten Minute an waren wir hellwach und erzielten schon in der 2. Minute nach schöner Vorarbeit durch N. Bohner auf der rechten Seite durch T. Eckhardt das 1:0. Danach wurde das Spiel von uns kontrolliert und weitere Torchanchen folgten. Nach einer Riesenchance nach einem Eckball für uns, stand man dann aber nach einem weiten Abschlag des gegnerischen Keepers nicht tief genug und durch den starken Rückenwind wurde der Ball so weit vor unser Tor getragen, daß man sich auf saublöde Art und Weise den Ausgleich einfing. Unsere Jungs ließen sich davon aber herzlich wenig beeindrucken, man hielt sich an das was man sich vorgenommen hatte und kam auch umgehend wieder zu guten Torchanchen.

Eine davon nutzte wiederum T. Eckhardt nach wieder schöner Vorarbeit von N. Bohner zum 2:1. Nach kleinen Umstellungen und Auswechselungen zur Halbzeit war man in der 2. Halbzeit die Mannschaft, die Spiel und Gegner klar beherrschte. Nach Auslassen weiterer guter, bis sehr guter Torchanchen gelang J. Jendrischik das hochverdiente 3:1 und damit die Entscheidung.

FAZIT: Ein hochverdienter Sieg für unsere Jungs die dem Gegener außer beim 1:1 keine einzige (!) Torchance gestattete. Ein besonderes Lob geht diesmal an unsere zentralen Mittelfeldspieler J. Jendrischik, M. Müller und J. Schneider, wobei der letztgenannte der mit Abstand stärkste Spieler auf dem Platz war. Respekt, Jörn!!! Man hat zum Abschluß der Saison wieder annähernd die Konstanz und Leistung der Hinrunde erreicht, was die Verantwortlichen guter Dinge sein lässt! Weiter so, Jungs!


Aufstellung: Nadeem Tabasam, Marvin Homrighausen, Jan-Philipp Klein, Marc Müller, Alexander Kraus, Jannik Opitz (ab 36. Min. Kevin Frank), Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider (ab 52. Min. Marvin Michael Muschall), Marc-Andre Häbel, Nils Bohner


Torfolge: 0:1 Tim Eckhardt (2. Min.), 1:1 (12. Min.), 1:2 Tim Eckhardt (22. Min.), 1:3 Jannik Jendryschik (51. Min.)

HP Hackler

 

13. Spieltag JSG Eisenstein - C1 2:5 (1:1)

Nach zuletzt doch recht schwachen Spielen unserer Mannschaft lieferte unsere Truppe am Samstag in Eisenstein ein Klasse-Spiel ab! Die Mannschaft wurde auf einigen Positionen mächtig umgestellt, so spielte z.B. unser etatmäßiger Verteidiger M. Homrighausen im Sturm zusammen mit T. Eckhardt, der ja sonst auch im zentralen Mittelfeld aufgehoben ist. Aber auch auf anderen Positionen wurde umgestellt, unter'm Strich auf 5 bis 6 Positionen, um so auch nochmal etwas zu verändern und nochmal ein bißchen mehr Spaß am Spiel zu wecken. Und siehe da, man legte los wie die Feuerwehr und hätte schon nach 2 min (!) mit 2:0 führen müssen. Beim ersten Gegenangriff schlief man dann aber wohl noch den Schlaf der Gerechten und prompt lag man 0:1 hinten. Davon zeigte sich die Mannschaft aber vollkommen unbeeindruckt und es dauerte auch nicht lange, da war das Spiel von M. Müller und T. Eckhardt gedreht - 2:1 für uns! Nun folgte Torchance auf Torchance und man hätte zur Halbzeit schon weitaus klarer führen können.Die zweite Halbzeit glich der Ersten und so stand am Ende ein hochverdienter 5:2 Erfolg für unsere Jungs. Bei besserer Ausnutzung der Unzahl an wirklich schön herausgespielter Torchancen hätte es für unseren Gegner leicht ein Debakel geben können, aber die Art und Weise unseres Spiel und das Tempo desselbigen waren klasse anzuschauen.

Weiter so, Männer!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Jan-Philipp Klein (ab 64. Min. Ercan Görgülü), Marc Müller (ab 60. Min. Marvin Michael Muschall), Maximilian Bäcker, Janik Haßler (ab 50. Min. Marc-André Häbel), Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Alexander Kraus, Jannik Opitz (ab 40. Min. Kevin Frank)

Torfolge: 1:0 (2. Min.), 1:1 Marc Müller (12. Min.), 1:2 Tim Eckhardt (37. Min.), 1:3 Jannik Jendryschik (40. Min.), 2:3 (51. Min.), 2:4 Marvin Homrighausen (58. Min.), 2:5 Marc-André Häbel (61. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler

 

12. Spieltag  FC Laasphe - C1 1:6 (0:2)

Über unseren Sieg in Laasphe gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen. Das Geschehen spielte sich fast komplett in der Hälfte unseres Gegners ab, dementsprechend fehlte auch der Platz zum Spielen an allen Ecken und Enden. In den ersten 10 bis 15 Minuten lief unser Spiel einigermaßen, dann lief immer weniger zusammen, dann lief jeder nur noch mit dem Ball und gegen Ende des Spiels lief man sich dann fast noch gegenseitig über den Haufen. Alles in allem ein nicht schön anzuschauendes Spiel von uns, besser gesagt - ein ganz schwaches Spiel von uns.

Fazit: 6:1 gegen einen klar unterlegenen Gegner gewonnen, abhaken und weiter geht's !!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Alexander Kraus, Ercan Görgülü (ab 35. Min. Marvin Homrighausen), Marc Müller, Maximilian Bäcker, Janik Haßler (ab 35. Min. Kevin Frank), Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marvin Michael Muschall (ab 35. Min. Jannik Opitz), Marc André Häbel

Torfolge: 0:1 Marvin Michael Muschall (5. Min.), 0:2 Tim Eckhardt (30. Min.), 0:3 Kevin Frank (37. Min.), 1:3 (45. Min.), 1:4 Jörn Schneider (47. Min.), 1:5 Janik Opitz (70. Min.), 1:6 Jörn Schneider ( 70. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler

 

11. Spieltag  C1 - JSG Kredenbach/Allenbach 12:0 (6:0)

Gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner wurde am Samstagnachmittag ein hoher 12:0 Sieg eingefahren. 12 Tore - die müssen zwar auch erst einmal geschossen werden, unser Spiel aber war doch sehr zerfahren und erst recht nicht schön anzuschauen. Irgendwie läuft es bei uns überhaupt nicht mehr richtig rund, warum auch immer - schade!! Hilft aber alles nix - es muß weiter tainiert werden, dann wird's auch wieder!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Ercab Görgülü, Marc Müller, Maximilian Bäcker, Jörn Schneider, Jannik Jendryschik, Janik Haßler, Jannik Opitz, Tim Eckhardt, Marc-Andre Häbel (ab 41. Min. Marvin Michael Muschall)

Torfolge: 1:0 Tim Eckhardt (4. Min.), 2:0 Jannik Opitz (9. Min.), 3:0 Janik Haßler (13. Min.), 4:0 Tim Eckhardt (17. MIn.), 5:0 Jörn Schneider (25. Min.), 6:0 Tim Eckhardt (26. Min.), 7:0 Jannik Opitz (36. Min.), 8:0 Jannik Jendryschik (43. Min.), 9:0 Tim Eckhardt (47. Min.), 10:0 Marvin Michael Muschall (50. Min.), 11:0 Marvin Michael Muschall (62. Min.), 12:0 Tim Eckhardt (65. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler

 

10. Spieltag TuS Erndtebrück - C1 1:3 (1:1)

Glück gehabt!

Ein eher schwaches Spiel lieferte unsere Truppe am Mittwochabend in Erndtebrück ab. Von Beginn an lief der Ball zwar ganz gut in unseren Reihen, aber unserem Spiel fehlte aber auch jeglicher Mumm und Aggresivität. Man hatte zwar mehr Spielanteile wie der Gegner, kam auch zu zwei bisdrei sehr guten Chancen, das meiste jedoch war nur Stückwerk. So kam es, wie es meistens im Fußball ist, mit dem ersten Angriff erzielte unser Gegner die 1:0 Führung. Unverdrossen versuchte man nun zielstrebig zum Ausgleich zu kommen, was auch durch einen schönen Schuss von T. Eckhardt von der Strafraumgrenze gelang. In der Halbzeitpause wurden dann schonungslos unser Defizit, wie der fehlende Dampf in unserem Spiel angesprochen. Es wurde sich vorgenommen den Gegner nun ganz früh unter Druck zu setzen um so die eigenen Torchancen zu erzwingen. In der 2. Halbzeit spielte dann fast nur unsere Mannschaft, erspielte sich auch hochkarätige Torchancen auf stellenweise schöne Art und Weise, doch ein Tor wollte nicht mehr fallen. 2 Minuten vor dem Ende hatte man schon den Punktverlust vor den Augen, als J. Haßler mit einem Schuß aus 14 Metern in den rechten Torwinkel doch noch die 2:1 Führung gelang. In der letzten Minute wurde durch J. Jendrischik der Sack entgültig noch zugemacht. 3:1 gewonnen und - wie anfangs gesagt: Glück gehabt.

Fazit: Es war, wie immer beim Fußball, wenn man nicht von Anfang an bei der Sache ist, kann's mitunter zum Ende hin ganz schön eng werden. Der Sieg ansich war hochverdient, es hätte aber auch ganz blöd für uns laufen können! Manchmal hat man den Eindruck das uns ein bißchen die Leichtigkeit und der Dampf aus der Vorrunde abgegangen ist, vielleicht auch deshalb, weil unsere Jungs sich zu viel Gedanken darüber machen jetzt im Fernduell mit Littfetal und Kreuztal jedes Spiel gewinnen zu müssen. Dazu sei gesagt daß es auch wichtigeres im Leben gibt, wir werden jetzt versuchen erst mal wieder mit richtig Spaß Fußball zu spielen, dann kommt der Rest von ganz alleine.

Und außerdem Jungs: 11 Spiele - 8 x gewonnen, 1 x verloren - alles im Lack!!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Maximilian Bäcker, Marc Müller, Alexander Kraus, Jannik Jendryschik, Janik Haßler, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Kevin Frank, Jannik Opitz (ab 21. Min. Marvin Michael Muschall, ab 36. Min. Marc Andre Häbel)

Torfolge: 1:0 (18. Min.), 1:1 Tim Eckhardt (27. Min.), 1:2 Janik Haßler (65. Min.), 1:3 Jannik Jendryschik (67. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler

 

9. Spieltag C1 - Spfr. Edertal II  13:0

Ein gutes Spiel lieferte unsere C - Jugend am Mittwochabend gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion ab. Man nahm sich vor im Spiel den Ball laufen zu lassen, um langsam wieder ein Gefühl für denselbigen zu bekommen, schließlich war es erst das dritte Spiel seit Mitte November das man zusammen bestreiten durfte. Das, was man sich vorgenommen hatte, klappte stellenweise doch recht gut, auch wenn der Gegner kein Maßstab sein konnte. Viele der erzielten Tore waren super heraus gespielt und das Zuschauen machte stellenweise viel Spaß. Anzumerken ist, daß auch unser Gegner aus Edertal zu zwei schön herausgespielten Möglichkeiten kam, die unser Torwart S. Schulz aber in klasse Manier zunichte machte! Alles in allem ein zufriedenstellender Abend, man merkt daß die Jungs langsam aber sicher in die " Pötte" kommen!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Marc Müller, Jan Philipp Klein (ab 16. Min. Jannik Opitz), Maximilian Bäcker (ab 36. Min. Alexander Kraus), Kevin Frank (ab 36. Min. Marvin Michael Muschall), Jannik Jendryschik, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marc-Andre Häbel, Janik Haßler

Torfolge: 1:0 Kevin Frank (6. Min.), 2:0 Tim Eckhardt (9. Min.), 3:0 Tim Eckhardt (14. Min.), 4:0 Marvin Homrighausen (20. Min.), 5:0 Marc-Andre Häbel (21. Min.), 6:0 Jörn Schneider (33. Min.), 7:0 Jannik Opitz (42. Min.), 8:0 Marvin Homrighausen (51. Min.), 9:0 Tim Eckhardt (59. Min.), 10:0 Marvin Michael Muschall (60. Min.), 11:0 Janik Haßler (62. Min.), 12:0 Tim Eckhardt (68. Min.), 13:0 Tim Eckhardt (70. Min.)

FAZIT: Schön Männer, macht Spaß zuzugucken!

Bericht: Hans-Peter Hackler


8. Spieltag JSG Littfetal - C1   2:1 (1:1)

Trotz einer guten Leistung unserer Truppe, vor allem in der 2. Halbzeit, musste man die Heimreise mit einer 2:1 Niederlage im Gepäck antreten. Die 1. Halbzeit ging klar an unseren Gegner aus Littfetal, der mehr in das Spiel investierte, sich Torchancen erarbeitete und zudem auch noch einen gerechtfertigten Foulelfmeter neben das Tor setzte. Das Glück war auf unserer Seite, dass wir nur 2 Minuten, nachdem wir in Rückstand gerieten, durch J. Jendryschik zum Ausgleich kamen, als dieser ein Mißverständnis in der Abwehr unseres Gegners nutzte. Auffallend war aber schon in der 1. Halbzeit, dass nicht jeder unserer Spieler mit der Brisanz, die in dieser Begegnung steckte, so richtig umgehen konnte. Ganz anders dann in der 2. Halbzeit. Nachdem man die Probleme unseres Spiels in der Halbzeit besprochen hatte, präsentierten sich unsere Jungs im zweiten Durchgang hellwach und topfit. Es wurde keine zwingende Torchance mehr zugelassen und es war nur eine Frage der Zeit, wann man selbst zu einer kommen würde. Genau so geschah es dann auch. In der 56. Minute wurde der Ball auf M. Muschall durchgesteckt, der von der Mittellinie, verfolgt von 2 Abwehrspielern auf das gegnerische Tor zumaschierte. Seinen Torschuß aus 16 Metern bekam der Torwart zwar zu fassen doch er fiel samt Ball und dem dazugeeilten Abwehrspieler nicht nur hinter die Torlinie, sondern bis in's Tornetz. Der Schiedsrichter, geschätzte 70m ( ! ) vom Geschehen entfernt, erkannte die Situation nicht ( ! )  und zögerte auf Tor zu entscheiden. Dieses wurde sofort vom Trainer unseres Gegners wahrgenommen und so drängte der seine Jungs zum Weiterspielen, obwohl diese schon den Ball im 5m-Raum abgelegt hatten. Das Unfaßbare geschah: Der Schiri gab das Tor nicht, ließ das Spiel weiterlaufen und im Gegenzug fiel das 2:1 für unseren Gegner, der unsere Unordung aufgrund der Proteste eiskalt ausnutzte. Auch die von uns eingeforderte Fairness an die Betreuer der JSG Littfetal wurden nur mit unflätigen Kommentaren beantwortet ( beschämend !! ). Das Spiel war verloren.

Fazit: Eine klasse 2. Halbzeit unserer Mannschaft! Laufbereitschaft, Mut, Fitness, Spaß am Fußball - alles da! Ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen, aber leider wurden die Jungs darum betrogen. Es soll aber an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, wie beschämend und charakterlos man an unserer Stelle das Verhalten der Betreuer und Trainer unseres Gegners bei der Situation unseres regulär erzielten Tores bewertet. Wenn man zuschaut wie 15 Jugendliche so gravierend benachteiligt werden und man trotz besseren Wissens rücksichtslos nur seinen eigenen Vorteil herauszieht, ist das beschämend und man sollte sich hinterfragen ob man als Jugendtrainer, in der auch die pädagogische Komponente eine große Rolle spielt, nicht deplaziert ist.


Aufstellung: Nadeem Tabasam, Marvin Homrighausen (ab 35. Min. Ercan Görgülü), Alexander Kraus, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Jörn Schneider ( ab 14. Min. Kevin Frank), Jannik Jendryschik, Jannik Opitz, Tim Eckhardt, Marvin Michael Muschall (ab 21. Min. Janik Haßler), Marc Andre Häbel

Torfolge: 1:0 (26. Min.), 1:1 Janik Haßler (27. Min.), 2:1 (56. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler


7. Spieltag C1 - C2   10:1 (3:0)

Die Geschichte zu dieser Angelegenheit ist schnell erzählt: Blöde Situation, blödes Spiel, blödes Ergebnis. 2 Verletzte, 1 Spieler wutentbrannt nach Hause gefahren. Nach dem Spiel aber schön mit beiden Mannschaften im Sportheim Bundesliga geschaut, Würstchen gegessen und Süssigkeiten von Philipp Klein verdrückt, der hatte nämlich am Freitag Geburtstag. Glückwunsch nochmal Philipp!

Wenn's mir nach ginge würden diese vereinsinternen Bruderduelle erst gar nicht angepfiffen!!

Aufstellungen:

C1: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Alexander Kraus, Jannik Jendryschik, Janik Hassler, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Kevin Frank, Marc-André Häbel

C2: Lucca Bauer, Marvin Hartisch, Sefa Basan, Florian Hanke, Dave Robin Schauerte (ab 33. Min. Tim Schäfer), Joel Angenendt, Moritz Stenger, Jonas Pfeil, Sammy Tabasam, Ercan Görgülü, Jakob Müller

Torfolge: 1:0 Marc Müller (10. Min.), 2:0 Tim Eckhardt (15. Min.), 3:0 Janik Hassler (32. Min.), 4:0 Kevin Frank (36. Min.), 5:0 Tim Eckhardt (40. Min.), 6:0 Jörn Schneider (50. Min.), 7:0 Tim Eckhardt (56. Min.), 7:1 Joel Angenendt (58. Min., 16-m-Bombe in den linken Winkel), 8:1 Marc-André Häbel (61. Min.), 9:1 Marc-André Häbel (65. Min.), 10:1 Jörn Schneider (70. Min.)

Hans-Peter Hackler


6. Spieltag C1 - JSG BESCH    6:0 (3:0)

Ein Klassespiel lieferte unsere Mannnschaft am Mittwochabend gegen die JSG BESCH ab. Von der ersten Minute an waren alle hellwach und versuchten genau das umzusetzen, was man sich vorgenommen hatte. Folglich ging man schon früh durch einen 16 - Meter Schuß von Tim Eckhardt mit 1:0 in Führung. Danach folgten Spielzüge wie aus einem Guß und Torchance auf Torchance. Beeindruckend anzusehen war dabei, daß immer wenigstens ein Spieler anspielbar war und der Ball flüssig von einem Mannschaftsteil in den anderen " transportiert " wurde, genau wie es im Training schon oft geübt worden ist. Durch zwei weitere, schön herausgespielte Tore erhöhte man das Ergebnis zur Halbzeit auf 3:0. Auch die in der Halbzeit vorgenommenen Wechsel sorgten für keinen Bruch in unserem Spiel. Nahtlos fügten sich die frischen Akteure in unser Spiel ein und kickten mit derselben Begeisterung wie alle anderen fröhlich mit. Das Ergebnis wurde auf 6:0 nach oben geschraubt und bei noch mehr Konzentration im Torabschluß wäre leicht eine noch höhere Torausbeute möglich gewesen. FAZIT: Eine SUPER - Vorstellung unserer Truppe, bei der das Zuschauen richtig Spaß gemacht hat. Es wurde mehr als deutlich, wie gut die Jungs zusammen Fußball spielen können, wenn alle konzentriert bei der Sache sind. Weiter so Jungs!!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Alexander Kraus, Jannik Jendryschik, Janik Hassler (ab 37. Min. Jannik Opitz), Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marc-André Häbel (ab 37. Min. Tim Schäfer), Marvin Michael Muschall (ab 51. Min. Kevin Frank)

Torfolge: 1:0 Tim Eckhardt (8. Min.), 2:0 Marc-André Häbel (24. Min.), 3:0 Tim Eckhardt (28. Min.), 4:0 Tim Eckhardt (51. Min.), 5:0 Marc Müller (53. Min.), 6:0 Tim Eckhardt (55. Min.)

Hans-Peter Hackler


5. Spieltag C1 - JSG Eisenstein/Arfeld   6:0 (1:0)

Über die 1. Halbzeit unserer Truppe konnte man getrost den Mantel des Schweigens decken. Keine Aggressivität, keine Ordnung, keine Spielfreude, kurzum: zum Weglaufen ! Trotzdem gelang uns in der 32. Minute die 1:0 Führung nach klasse Einzelleistung durch Marc Müller.

Die Halbzeitpause wurde genutzt um innerhalb der Mannschaft kräftig umzustellen und einen ziemlich großen Rüffel für diesselbige zu verteilen.

Den ziemlich entgeisterten Blicken unserer Spieler folgte dann eine wirklich sehr gute 2. Halbzeit. Kombinationen, Laufbereitschaft, Spaß am Kicken - alles war auf einmal da! Folglich fielen die Tore wie reife Früchte nach manchen wirklich schön vorgetragenen Angriffen.

FAZIT: eine Halbzeit schlecht - eine Halbzeit klasse, besser gewesen wäre: 2 Halbzeiten GUT! ABER: das Spiel hat auch eine Menge Aufschlüsse darüber gegeben, welcher Spieler wo am besten aufgehoben ist! UND: wieder 6 Tore gemacht und sich in der 2. Halbzeit umgestellt und enorm gesteigert!! DESHALB: Prima Jungs!!!!


Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Alexander Kraus, Jannik Jendryschik, Kevin Frank, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Janik Haßler, Marc-André Häbel (ab 24. Min, Ercan Görgülü).


Torfolge:
1:0 Marc Müller (32. Min.), 2:0 Janik Haßler (45. Min.), 3:0/4:0/5:0/6:0 Tim Eckhardt (55./58./60./68. Min.)

Hans-Peter Hackler


4. Spieltag JSG Kredenbach/Allenbach - C1   2:6 (0:2)

Von Beginn an wurde deutlich, daß unsere Jungs mit der Umstellung auf den Hartplatz nicht klarkommen würden.Unser Spiel war sehr zerfahren und viele Sachen, die uns normalerweise stark machen, waren diesmal irgendwie nicht vorhanden. Trotzdem gelangen uns einige schöne Angriffe und immer wenn es über außen ging, ergaben sich auch dicke Chancen, von denen eine von K. Frank zum Führungstor genutzt wurde. Wiederum nach schöner Vorarbeit und genauer Flanke durch Marc - Andre Häbel erhöhte J. Schneider per Kopf auf den 2:0 Pausenstand. Kurz nach der Pause bauten wir unseren Vorsprung durch zwei Tore von T. Eckhardt auf 4:0 aus. ( Das 3:0 nach super Vorarbeit J. Haßler! ). Anschließend war dann entgültig jegliche Ordnung in unserem Spiel dahin, man fing sich zwei Gegentore um dann wieder das Ergebnis durch Ercan Görgülü und J. Schneider auf 6:2 auszubauen. Man versuchte zwar einigermaßen das Spiel zu ordnen, aber man kam mit den Platzverhältnissen einfach nicht klar, man war zu spät in den Zweikämpfen und auch sonst war's ein ziemlicher Krampf.

FAZIT: Man merkte uns deutlich an, daß wir 4 Wochen kein Spiel bestritten hatten, so daß man stellenweise den Eindruck hatte, daß viele Sachen die uns vorher stark gemacht haben, schlichtweg vergessen wurden. Dazu kamen noch die vielen technischen Fehler, wodurch man immer wieder in überflüssige Zweikämpfe verwickelt wurde und den Ball zu spät an den besser postierten Nebenmann abspielte und das man zu keiner Zeit eine Einstellung zu dem Hartplatz fand.

ABER MÄNNER: 6 Tore auf des Gegner's Platz, 3 Punkte geholt und die Tabellenführung verteidigt - ALLES kann also auch nicht schlecht gewesen sein. Wie sagt man so schön? Mund abwischen und weiter geht's!!!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Philipp Klein, Jannik Jendryschik, Marc Müller, Jannik Opitz, Kevin Frank (ab 35. Min. Jannik Haßler), Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Marc-André Häbel (ab 45. Min. Ercan Görgülü), Alexander Kraus (ab 35. Min. Dave-Robin Schauerte)

Torfolge: 0:1 Kevin Frank (18. Min.), 0:2 Jörn Schneider (30. Min.), 0:3 Tim Eckhardt (40. Min.), 0:4 Tim Eckhardt (43. Min.), 1:4 (50. Min.), 2:4 (55. Min.), 2:5 Ercan Görgülü (62. Min.), 2:6 Jörn Schneider (65. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler


3. Spieltag C1 - FC Kreuztal 2:2 (0:0)

Auf eine körperlich robuste und sehr spielstarke Mannschaft aus Kreuztal trafen unsere Jungs am Samstagnachmittag in Feudingen. In der 1. Halbzeit war Kreuztal das Team mit den klar höheren Spielanteilen. Unsere Jungs aber hielten gut dagegen und ließ auch keine größeren Torchancen zu. Mit einem 0:0 ging es in die Pause und es wurde sich vorgenommen diszipliniert weiter zu spielen und auch mehr in das eigene Spiel zu investieren, was in der 1. Halbzeit fast gar nicht der Fall gewesen war. Nachdem ein Kreuztaler Akteur nach ungefähr 15 Minuten der 2. Halbzeit des Feldes verwiesen wurde, ergab sich die große Chance das Spiel zu unseren Gunsten zu gestalten. Was folgte, war aber der berühmte Schuß der nach hinten losging! Nach einer strittigen Entscheidung an der Außenlinie - Ball aus oder nicht aus? - stoppten wir ab, das Spiel lief weiter und endete mit einem gerechtfertigten Foulelfmeter für unseren Gegner - 0:1! Von da an lief unser Spiel nach vorne plötzlich besser und Marc Müller gelang mit einem Sonntagsschuß aus 22 Metern der Ausgleich. Nun wollten wir mehr und setzten nach, doch erneut fingen wir uns nach einem Gegenangriff einen 100%tig gerechtfertigten Foulelfmeter ein und lagen 3 Minuten vor dem Ende mit 1:2 hinten! Danach wurde hinten aufgemacht und verzweifelt versucht noch einen Punkt zu retten. In der letzten Spielminute holten wir 18 m vor des Gegner's Gehäuse noch einen Freistoß herraus, der von Tim Eckhardt wunderbar direkt verwandelt wurde! FAZIT: Gegen die spielstarken Kreuztaler hatte man den Eindruck, daß unsere Jungs Angst vor der eigenen Courage hatten. Unser Spiel nach vorne und unsere Bewegung mit und ohne Ball war nicht das, was die Mannschaft wirklich drauf hat. Andererseits ließ man sich aber zu keiner Zeit vom Gegner überrollen, geschweige denn, den Schneid abkaufen und schließlich kann man auch nicht jedes Spiel gewinnen! Noch dazu gab man sich auch nach zweimaligem Rückstand nicht geschlagen und kam jedes Mal zurück was die verantwortlichen Trainer mehr als zufrieden stellte!!! Und außerdem Jungs:" Bei jedem Spiel lernt man was dazu, das sollte man auch nicht vergessen!!"

Aufstellung: Sebastian Schulz, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Maximilian Bäcker, (ab 36. Min. Alexander Kraus), Jannik Jendryschyk (ab 30. Min., Janik Haßler), David Benscheidt, Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Jannik Opitz, Marc-André Häbel (ab 52. Min. Kevin Frank)

Torfolge: 0:1 (62. Min.), 1:1 Marc Müller (65. Min.), 1:2 (67. Min.), 2:2 Tim Eckhardt (68. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler


2. Spieltag  SF Edertal 2 - C1   0:17 (0:11)

Sofort nach dem Anpfiff war unser Team, wie man so schön sagt, voll da und der Führungstreffer gelang schon in der 2. Spielminute nach schöner Kombination durch Jannik Opitz. Was danach folgte. erzeugte bei den Verantwortlichen wie bei den mitgereisten Zuschauern stellenweise erstaunte Gesichter. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guß und setzte das, was im Training geübt wurde, eindrucksvoll um. Der Ball lief wie am Schnürchen und nach schönen Kombinationen fielen die Tore wie reife Früchte, sodaß das Halbzeitergebnis auf 11:0 ausgebaut wurde. Beeindruckend war, dass nahezu alle Tore nach wirklich schönen Spielzügen erzielt wurden. Zur Halbzeit wurde dann durchgewechselt, und auch die eingewechselten Akteure beteiligten sich munter an unserem flotten Spiel, sodaß weitere Tore erzielt werden konnten. Fazit: Bei einem Ergebnis in dieser Höhe ist jedem klar, dass die Kräfteverhältnisse beider Teams ungleichmäßig verteilt waren. Dieses war zweifellos auch hier der Fall. 17 Tore aber müssen auch erst einmal erzielt werden, und die Art und Weise, wie unsere Jungs in diesem Spiel agiert haben, war mehr als zufriedenstellend und verdient ein ganz dickes Lob. Klasse, Jungs !!!

Aufstellung: Sebastian Schulz, Marvin Homrighausen, Jan-Philipp Klein, Marc Müller, Maximilian Bäcker, Jannik Jendryschik, David Benscheidt (ab 36.Min. Jonas Pfeil, ab 58. Min. Ercan Görgülü), Tim Eckhardt, Jörn Schneider, Jannik Opitz, Marc-André Häbel (ab 36. Min. Kevin Frank)

Torfolge: 0:1 Jannik Opitz (2.) Min.), 0:2, 0:3 Tim Eckhardt (8. Min./9. Min.) 0:4 Jannik Opitz (11. Min.), 0:5 Jörn Schneider (17. Min.), 0:6 Tim Eckhardt (22. Min.), 0:7 Jannik Jendryschik (26. Min.), 0:8 Jörn Schneider (29. Min.), 0:10 Jannik Opitz (31. Min.), 0:11 Marc-André Häbel (35. Min.), 0:12 T. Eckhardt (50. Min.), 0:13 Marc Müller (57. Min.), 0:14, 0:15 Tim Eckhardt (60. Min./62. Min.), 0:16 Marc-André Häbel (64. Min.), 0:17 Tim Eckhardt (65. Min.)

Bericht: Hans-Peter Hackler


1. Spieltag   C1 - JSG Littfetal 3:2 (1:0)

Nach gutem Beginn gelang uns schon nach kurzer Spieldauer nach einem schönen Spielzug über Marc-André Häbel und Tim Eckhardt das verdiente 1:0. Es boten sich weitere, bisweilen sehr gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Unerklärlicherweise erfolgte Mitte der ersten Halbzeit ein großer Bruch in unserem Spiel, was unseren Gegner immer stärker werden leiß und bei zwei großen Torchancen zu deren verdientem Ausgleich hätte führen müssen. Mit Glück und Geschick wurde die Führung in die Halbzeitpause gerettet. Mit 3 Umstellungen innerhalb der Mannschaft, mit der wir auf die Spielstärke unseres Gegners reagieren mußten, ging man in die zweite Halbzeit, in der man dann aber doch nach nur 2 Minuten den Ausgleich kassierte. Danach gestaltete sich die Partie ausgeglichen, unsere Truppe orientierte sich neu. Durch eine disziplinierte und konzentrierte Spielweise besaß man zwar weniger Spielanteile, ließ aber auch nur noch eine zwingende Torchance zu. Durch einen über Jannik Jendrischek schön vorgetragenen Angriff erzielten wir in der 54. Minute die erneute Führung durch Tim Eckhardt, welche derselbe Spieler in der 67. Minute auf 3:1 ausbaute. Das letzte Tor der Partie für unsere Gegner resultierte aus einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern in der letzten Minute.

Fazit: Gegen einen sehr spielstarken Gegner aus Littfetal gelang uns, obwohl weniger Spielanteile aber disziplinierter Spielweise, aufgrund der Mehrzahl der Zwingenden Torchancen ein letztlich doch verdienter Sieg. Erschwerend kam für uns hinzu, dass die Jungs die Partie nur mit 12 Spielern austragen mussten, während der Gegner munter durchwechseln konnte, so wie es auch sein soll. Nimmt man die Wärme noch dazu, kann ich nur sagen: Kompliment, Jungs !

Aufstellung: Sebastian Schulz, Jörn Schneider, Marvin Homrighausen, Jan Philipp Klein, Marc Müller, Janik Haßler, Tim Eckhardt, Jannik Jendrischek, Marc-André Häbel, Jannik Opitz, Tim Schäfer (ab 20. Min. Alexander Kraus)

Hans-Peter Hackler

2010/11 C1-Junioren Spielberichte
03.06.2011
 
2010/11 B-Junioren Spielberichte
28.05.2011
 
2010/11 B-Junioren Spielberichte
26.05.2011
 

20. Spieltag Netphen - B   2:0 kampflos

Endlich Pause!

 

19. Spieltag B - Kredenbach/Müsen   2:5 (1:2)

Bericht: ... siehe 18. Spieltag...

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Lukas Bennhold, Jonathan Benfer, Niklas Müller, Jens Wagener, Max Roth, Leon Causemann, Tobias Ermert, Halit Ucar, Pat rick Nebbe, Kevin Hilz

Eingewechselt: Mark Schneider

 

18. Spieltag SF Edertal II - B   6:1 (3:0)

DAS hat mit Fußball nichts zu tun. Genau wie die Spieler habe ich auch keinen Bock... deshalb keinen Bericht.

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Lukas Bennhold, Jonathan Benfer, Niklas Müller, Jens Wagener, Marcel Dornhöfer, Leon Causemann, Tobias Ermert, Halit Ucar, Nils Bohner, Kevin Hilz

Eingewechselt: Florian Stremmel, Max Roth, Nadeem Tabasam, Mark Schneider

 

17. Spieltag B - JSG Littfetal 3:5 (0:3)

Ersatzgeschwächt gingen wir in die Partie. In der ersten Hälfte fanden wir nie richtig ins Spiel und konnten zu keiner Zeit an die letzten guten Wochen anknüpfen. Littfetal war im Sturm bärenstark und führte zur Halbzeit mit 3:0. Da wir unsere Chancen nicht nutzen konnten, liefen wir leider einem zu hohen Rückstand hinterher. Deshalb wollten wir nach dem Wechsel zeigen, dass wir in der Rückrunde ein ernstzunehmender Gegner sind. Dieses Ziel sollten wir erreichen. Beim Stand vom 2:3 waren wir sogar dem Ausgleich nahe, aber Littfetal konnte einen Konter clever zum vierten Tor nutzen. Die Partie war entschieden. Sehr gut war, dass sich unsere Jungs nie aufgaben und bis zum Schluss alles versuchten. Mit Augenzwingern konnten wir so die 2. Hälfte mit 3:2 gewinnen. Keinen Vorwurf an die Truppe. Leider hat man sich durch den schwachen ersten Abschnitt um einen Punktgewinn gebracht.

Aufstellung:
Ludwig Schmidt, Lukas Bennhold, Max Roth (-> Jens Wagener), Jonathan Benfer (-> Mark Schneider), Niklas Müller, Marcel Dornhöfer, Leon Causemann, Halit Ucar, Nils Bohner, Kevin Hilz, Tobias Ermert

Tore: 0:1 (12.), 0:2 (23.), 0:3 (37. ET), 1:3 Nils Bohner (46.), 2:3 Nils Bohner (67.), 2:4 (71.), 2:5 (77.), 3:5 Mark Schneider (78.)

 

16. Spieltag   FC Laasphe - B   2:3 (2:3)

Gegen den FC Laasphe hatten wir aus der Hinrunde noch etwas gut zu machen. 2:6 gingen wir damals unter. Diesmal kamen wir gut ins Spiel und führten bereits nach nur 5 Minuten nach einem tollen Solo von Sam Müller mit 1:0. In der 11. Spielminute war unsere Defensive im totalen Tiefschlaf und so mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Wiederum  nur 10 Minuten später köpfte Kevin Hilz nach schöner Flanke ins Tor. Aber auch die erneute Führung konnte der Gastgeber kurz danach egalisieren. Der im Nachhinein siegbringende Treffer fiel in 31. Minute. Nach einem strammen Schuss konnte der Ball von Laasphe nicht geklärt werden und so konnte Leon Causemann die entstandene Chance nutzen. Er schloss mit einem schönen Tor ab. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte waren wir das effektivere Team. Im zweiten Durchgang waren auf beiden Seiten keine Treffer mehr zu sehen. Torchancen für unsere Jungs blieben Mangelware. Wir standen nur noch in der Defensive und teilweise glich es einer reiner Abwehrschlacht. Dass wir das Resultat dennoch über Zeit brachten lag am Glück, aber auch am guten kämpferischen Teamgeist.
Leider musste ein Spieler von uns ins Krankenhaus gebracht werden. Ercan Görgülü erlitt eine stark blutende Augenverletzung. Wir wünschen Ercan gute Besserung und sagen zudem Danke, dass er als C-Jugendsspieler bei uns ausgeholfen hat. Danke auch an dieser Stelle an Frau Ulbrich (ich hoffe, der Name stimmt) aus Laasphe, die sich sehr um Ercan gekümmert und ihn nach Biedenkopf gefahren hat. Vielen , vielen Dank dafür!

 

15. Spieltag   B - Netphen   0:3 (0:1)

Gegen den souveränen und ungeschlagenen Spitzenreiter aus Netphen wollten wir versuchen uns so gut es geht aus der Affäre zu ziehen. Die Parole lautete diesmal so wenig Gegentore wie möglich und eventuell vorne selbst einen Treffer landen. In der ersten Hälfte zeigten wir eine sehr couragierte kämpferische Leistung. Zudem konnten wir eine ausgeglichene Chancenverteilung herstellen. Leider scheiterten wir dabei einmal am Aluminium und einmal konnte nur noch ein Netphener Abwehrmann für den bereits geschlagenen Torwart retten. Auf unserer Seite hatten wir aber auch selbst das Glück, dass es nicht einschlug. Das 1:0 für die Gäste fiel nach einer 1/2 Stunde. Nach einem Zweikampf mit einem Gästestürmer zog unser Torwart den Kürzeren. Vielleicht hätte man auf Foul entscheiden können. Aber der Pfiff blieb aus und so konnte Netphen zur Führung einschieben. In Hälfte zwei verließen uns immer mehr die Kräfte und deshalb mussten wir uns mit der Defensive begnügen. Nach vorne ging nur noch wenig. Netphen erhöhte nach einer Ecke auf 2:0 (44.) und schraubte das Ergebnis kurz vor Schluss auf 3:0 (79.). Unter dem Strich zeigte unsere Truppe eine tolle kämpfrische Leistung mit sehr viel Herz. Auch die Gegentore änderten daran nichts. Ein besonderes Lob geht diesmal an Ludwig Benfer, unseren in der Halbzeit eingewechselten Torwart, der einige hervorragende Paraden zeigte. Ein Lob auch an unsere Gäste, die sich jederzeit sehr fair und angenehm verhalten haben. Es wäre schön, wenn es immer so zugehen würde. Letztendlich möchte ich aber auch noch erwähnen, dass wir ein sehr achtbares Ergebnis erzielt haben, gegen einen Gegner der zurecht ganz oben steht und für uns einfach eine Nummer zu groß ist.

 

14. Spieltag Aue/Birkelbach - B   2:4 (1:2)

Aufstellung:
Janik Schmidt, Lukas Bennhold, Jonathan Benfer, Marcel Dornhöfer, Max Roth, Niklas Müller, Tobias Ermert, Leon Causemann, Sam Müller, Halit Ucar, Nils Bohner

Eingewechselt: Kevin Hilz, Nadeem Tabasam, Jens Wagener, Marc-Kevin Roth

Tore: 0:1 Marcel Dornhöfer (1.), 1:1 (FE), 1:2 Tobias Ermert (30.), 1:3 Sam Müller (55.), 1:4 Nadeem Tabasam (76.), 2:4 (79.)

Durch den unerwarteten Sieg am vergangenen Samstag fuhren wir "befreit" zum Tabellenzweiten aus Aue/Birkelbach. Schon in der Kabine herrschte eine gute Stimmung. Der nötige Ernst war allerdings immer vorhanden. So soll es sein und so macht es Spaß seinem Hobby nachzugehen. Während es auf Seiten der Gastgeber vielleicht nur darum ging, wie hoch man uns schlägt, stand bei uns "Gegner ärgern" auf der Tagesordnung. Vom Blatt Papier her hatten wir absolut keine Chance und genau diese wollten wir nutzen. Die Jungs sollten sich und ihre Trainer ein zweites Mal hintereinander überhaupt nicht enttäuschen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung voller Emotionen und Leidenschaft wurde gezeigt. Einer der ausschlaggebenden Punkte in dieser Begegnung. Wir nahmen alle Duelle an, doppelten die Gegenspieler und gaben keinen Ball verloren. Füreinander kämpfende Mannschaft schlägt überlegene Einzelspieler, könnte die Überschrift lauten. Dass wir vier Tore gegen einen Titelaspiranten schossen, lag allerdings nicht nur an der besseren Zweikampfführung, sondern auch daran, dass wir uns auch wieder einige Chancen erspielten. Vier Tore erzielt man eben nicht nur durch eine gute Defensive. Vor allem unsere Konter konnten sich sehen lassen. Nach dem Spiel war der Jubel groß und in der Kabine herrschte eine noch bessere Stimmung als vor dem Spiel. Und welches Wort hörte man wieder nicht selten... richtig... einfach "unglaublich"...!

 

13. Spieltag B-Junioren - RS Allenbach 8:3 (2:2)

Aufstellung:
Janik Schmidt, Lukas Bennhold, Jonathan Benfer, Marcel Dornhöfer, Max Roth, Niklas Müller, Tobias Ermert, Leon Causemann, Sam Müller, Halit Ucar, Nils Bohner

Eingewechselt: Kevin Hilz, Nadeem Tabasam

Tore: 1:0 Sam Müller (1.), 2:0 Sam Müller (20.) 2:1 (25.), 2:2 (35.), 3:2 Sam Müller (55.),  4:2 Nils Bohner (60.), 5:2 Kevin Hilz  (63.), 6:2 Nadeem Tabasam (70.), 7:2 Kevin Hilz (75.), 8:2 Leon Causemann (77.), 8:3 (80.)

Nachdem es in den vergangenen Wochen sehr schlecht lief, standen für uns zu allem Überfluss auch noch zwei weitere Hammerspiele auf dem Programm. Den Anfang machten wir gegen den Tabellenvierten aus Allenbach. Im Hinspiel verloren wir deutlich mit 0:5 und deshalb hieß das Ziel sich ordentlich aus der Affäre zu ziehen. Das gelang uns dann mehr als gut. Die Mannschaft war wie ausgewechselt und zeigte von Beginn an Leidenschaft und Siegeswille. Dinge, die verloren schienen und an die auch in dieser Saison wohl keiner mehr glaubte. Wir erarbeiteten und erspielten uns über die gesamte Spieldauer immer wieder Chancen und zeigten in Zweikämpfen den nötigen Biss. Der Ball lief stellenweise gut über mehrere Stationen und auch in Eins-gegen-Eins Situationen waren wir oft Sieger. Das große Plus war dieses Mal allerdings, dass wir selbst nach Gegentoren nicht den Kopf hängen ließen und resignierten, wie es in der Vergangenheit viel zu häufig der Fall war. Selbstvertrauen hieß das Stichwort. Unsere Truppe hatte zudem auch das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Allenbach verfügt über eine sehr gute Offensive, für die sich ebenfalls Möglichkeiten ergaben. Beim Stand von 4:2 konnte der Gast innerhalb weniger Minuten 2 sehr gute Chancen nicht nutzen. Spätestens ab da glaubten wir endgültig an den Sieg. Dass es am Ende 8:3 für unsere Jungs stand, war für alle Beteiligten eine große Freude und Überraschung. Das Wort "unglaublich" war an diesem Tag nicht selten zu hören. Ein toller Auftritt der gesamten Mannschaft und eine teilweise Entschädigung für all die vielen negativen Erlebnisse in dieser Spielzeit. Ab diesem Spieltag haben wir nichts mehr zu verlieren und können bis zum Saisonende ohne Druck aufspielen.

 

12. Spieltag B-Junioren - JSG Eisenstein 2:3 (0:0)

Wir sind am absoluten Tiefpunkt angekommen... nicht nur wegen dem Ergebnis. Die Mannschaft hat sich nach Aufforderung der Trainer beraten und ist zu dem Entschluss gekommen, den Spielbetrieb weiter  aufrecht zu erhalten. Ob das gelingt wird die Zukunft zeigen.
Zum Spiel ist jedes Wort ein verlorenes Wort. Einiges kann man  jedoch anhand der Torfolge erahnen. Anmerkung dazu: Bei den B-Junioren beträgt die Spieldauer 80 Minuten!

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Jens Wagener (-> Kevin Hilz), Niklas Müller, Jonathan Benfer, Leon Causemann, Halit Ucar, Tobias Ermert, Max Roth (-> Nadeem Tabasam), Nils Bohner

Tore: 1:0 Halit Ucar (51.), 2:0 Kevin Hilz (72.), 2:1 (73.), 2:2 (75.), 2:3 (80.+1)

 

11. Spieltag SpVg Kredenbach/Müsen - B-Junioren 2:0 (1:0)

Ein schwerer Rückfall in ganz alte Zeiten.
1:0 durch direkt verwandelten Eckball, weil unser Mann am Pfosten über den Ball tritt.
2:0 nach getreu dem Motto: Nimm du ihn ich hab ihn schon.

Eigentlich ein typisches 0:0 Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Aber leider zeigten wir eine sehr schwache Leistung mit unfbegreiflichen Aussetzern. Ich werde keine weiteren Worte verlieren, denn sonst würden Dinge gesagt, die hier nicht hin gehören. Ich habe fertig.

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Lukas Bennhold, Jens Wagener, Marcel Dornhöfer, Niklas Müller, Jonathan Benfer, Leon Causemann, Tobias Ermert, Halit Ucar, Kevin Hilz (-> Max Roth), Nils Bohner

 

10. Spieltag JSG Untere Lahn - B-Junioren   3:0 (3:0)

Wir gingen als klarer Außenseiter in diese Partie und auch die widrigen Umstände vor Beginn des Spiels sollten keinen Anlass zur Hoffnung geben. Als um 13:00 Uhr in Feudingen Treffpunkt war, standen uns aufgrund von einer dubiosen Absage und einem "Verschläfer" nur 10 Spieler zur Verfügung. Zudem fehlte uns der etatmäßige Torwart. Also mussten auf die Schnelle noch mehr C-Jugendspieler geholt werden, die zum Glück kein eigenes Spiel hatten. Tja und als wir dann noch 11 gelbe Leibchen anziehen mussten, weil der Schiri die selbe Trikotfarbe wie wir hatte, schien alles gegen uns zu laufen. Die Trainer rechneten mit einer "Packung". Was sich aber dann auf dem Feld abspielte war mehr als ordentlich. Wir hielten sehr gut dagegen und ließen nur wenige gefährliche Torchancen zu. Die Spielordnung wurde gehalten, die Zweikämpfe gewonnen und auch einige spielerische Szenen auf ungewohntem Hartplatzuntergrund waren zu sehen. So stand es bis zur 30. Minute immer noch 0:0. Ein Achtungserfolg. Leider musste unsere Truppe dann ein sehr unglückliches "Kullerding" hinnehmen. 1:0 für der Gastgeber, obwohl eigentlich keine Gefahr da war. Und dann passierte das, was nicht passieren darf. Die Köpfe gingen nach unten und von jetzt auf gleich lief gar nichts mehr. So fielen noch vor der Pause die Gegentore zwei und drei. Warum man sich durch so ein blödes Gegentor so verunsichern lässt, ist nicht zu erklären. In der zweiten Halbzeit wollten wir uns keine weiteren Treffer fangen und selbst versuchen zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Bis auf ein eigenes Tor ist uns das gut gelungen. Die Partie war offen und so kamen beide Seiten zu ihren Möglichkeiten. Bei uns fehlte es vorne an der letzten Durchschlagskraft. Bis zum 16ner sah das alles ganz ansehnlich aus, aber ein Ehrentreffer sollte uns nicht gegönnt sein.

Auch wenn es keinen Zweifel am Sieg für Untere Lahn gibt, möchte ich mich gegen Aussagen wie "die können gar nichts" oder "peinlich was die da machen" seitens des "Gegners" wehren. Wenn wir angeblich gar nichts können, hätte uns Untere Lahn zerreißen müssen, oder?! Da das aber in keinster Weise der Fall war, gehört den Jungs Respekt und Anerkennung für ihren tollen Einsatz. Im Fußball gibt es kein Wenn und Aber. Dennoch, hätte man das dumme Gegentor nicht bekommen und wäre mit 0:0 in die Halbzeit gegangen, wäre vielleicht eine "Sensation" machbar gewesen.

Aufstellung:
Kevin Hilz, Jens Wagener, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Niklas Müller, Jonathan Benfer, Nadeem Tabasam, Tobias Ermert, Halit Ucar, Leon Causemann (-> Janik Haßler), Nils Bohner (-> Jörn Schneider)

Tore: 1:0 (30.), 2:0 (33.), 3:0 (37.)

 

9. Spieltag B-Junioren - JSG BESCH   1:0 (1:0)

Im ersten Spiel nach der Winterpause gelang uns ein Traumstart. Anders als in der Hinrunde, wo wir permanent sehr früh in Rückstand gerieten, waren wir es diesmal die kurz nach dem Anpfiff mit 1:0 in Führung gingen. Der Ball wurde nach dem Anstoß wunderbar auf der linken Seite von Marcel Dornhöfer, Kevin Hilz, Sam Müller bis zur Grundlinie durchgespielt und von dort mustergültig durch Nils Bohner in die Mitte gelegt. Halit Ucar musste nur noch einschieben. Ein toller Spielzug und gleichzeitig auch die beste Kombination im gesamten Spiel. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel. Leider versäumten wir es, dass zweite Tor nachzulegen, obwohl sich über die gesamte Spieldauer immer wieder gute Einschussmöglichkeiten boten. Vor dem Tor waren wir zu überhastet oder einfach nicht clever genug. Das spielerische Moment war auf beiden Seiten nicht hoch und deshalb kam es zu einem echten Kampfspiel. Toll war an diesem Tag, dass wir uns den Schneid nicht abkaufen ließen, sondern aggressiv dagegenhalten konnten. Das war dann letztendlich auch der entscheidende Aspekt für den dreifachen Punktgewinn.

Unter dem Strich ein verdienter erkämpfter Sieg, der sogar hätte höher ausfallen können/müssen. Da die Jungs aus BESCH aber auch ihre Chancen hatten, kann man froh sein, selbst kein Tor bekommen zu haben. Es war  das erste Spiel ohne Gegentor diese Saison! Wenn wir es in dem ein oder anderen Rückrundenspiel schaffen an die gezeigte Leistung anzuknüpfen sind weitere Pünktchen drin.

Aufstellung:
Ludwig Schmidt, Jens Wagener, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Marc-Kevin Roth (-> Niklas Müller), Jonathan Benfer, Sam, Müller, Kevin Hilz (-> Max Roth), Halit Ucar, Leon Causemann, Nils Bohner (-> Mark Schneider)

Tor: 1:0 Halit Ucar (1.)

 

8. Spieltag B-Junioren - SF Edertal II   3:1 (1:0)

Aufgrund von sehr vielen Absagen (u.a. Krankheit) gingen wir gegen die zweite Mannschaft von SF Edertal mit einer völlig veränderten Aufstellung ins Spiel. Nicht weniger als 7 Spieler mit "C-Jugend-Jahrgang" standen im Kader. Es dauerte etwas bis wir unseren Rhythmus gefunden hatten. Dem Gegner war man zwar körperlich total unterlegen, aber dennoch hielt unsere junge Truppe einwandfrei dagegen und zeigte keine Angst. Nach einem wunderbaren Sololauf über den "ganzen" Platz schloss Halit Ucar gekonnt zum 1:0 ab. Eine sehr schöne Einzelleistung kurz vor dem Seitenwechsel. Gestärkt durch die Führung ging man in die zweite Hälfte. Man blieb ohne Gegentreffer und Halit Ucar konnte mit einem Abstauber sogar auf 2:0 erhöhen. Zehn Minuten vor Schluss mussten wir dann doch das 2:1 der Gäste hinnehmen und jeder rechnete mit dem großen Zittern. Dass es an diesem Tag zum ersten Sieg dieser Saison reichte, lag auch am entscheidenden 3:1 durch Tim Eckhardt nach einem Konter.

Ein Lob an die gesamte Mannschaft und jeden Einzelnen. Tolle Einstellung und Kampf. Dazu schön herausgespielte Tore. So soll es sein und so kann man auch in Zukunft für Überraschungen sorgen. Natürlich hatten wir in der ein oder anderen Szene etwas Glück, aber unter dem Strich geht der erste Sieg in Ordnung. Ein Dankeschön an alle die ausgeholfen haben und eine gute Leistung zeigten.

Aufstellung:
Kevin Hilz, Jens Wagener, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Jörn Schneider (-> Oliver Dreisbach), Marc Müller, Nadeem Tabasam (-> Marvin Homrighausen), Halit Ucar, Tim Eckhardt, Nils Bohner, Mark Schneider

Tore:
1:0 Halit Ucar (37.), 2:0 Halit Ucar (52.), 2:1 (74.), 3:1 Tim Eckhardt (77.)

 

7. Spieltag JSG Littfetal - B   6:3 (2:1)

Zu Beginn das gleiche Szenario wie in der vergangenen Wochen... Gegentor nach 3 Minuten. Was sollte an diesem Tag also besser laufen? Einiges. Nach etwa 10 Minuten fingen wir an Fussball zu spielen. Tolle Kombinationen, schöne Einzelaktionen, Zweikämpfe gewonnen und viele gute Torchancen. Leider konnten wir davon "nur" eine nutzen. Marcel Dornhöfer hatte den Ball ins lange Eck gezimmert. Dann kurz vor dem Seitenwechsel ein Konter des Gastgebers. Unser Torwart konnte den ersten Ball abwehren und den Nachschuss (für uns) klar vor der Linie klären. Auch Littfetal jubelte nicht über ein Tor. Doch zur aller Verwunderung zeigte der Schiri auf den Mittelpunkt. Das wirkte wie eine Bestrafung durch den 12. Mann. So ging es nicht mit einem Remis, sondern mit einem Rückstand in die Pause. Leider war dadurch auch das bis dahin erarbeitete Selbstvertrauen angeknackst. Im zweiten Abschnitt hielten wir zunächst wieder gut mit. Dann die Schlüsselszenen des Spiels. Wir hatten eine 100%tige Torchance, doch unser Stürmer schoss aus 2 Metern nicht ins Tor, sondern dem Torwart in die Arme. Zu allem Überfluss schloss Littfetal den direkten Konter zum vorentscheidenden 3:1 ab. Danach entwickelte sich eine Begegnung ohne großes Mittelfeldgeplänkel. Positiv dabei war, dass wir zwei weitere Tore erzielen konnten. Nils Bohner zum 2:4 und Mark Schneider zum 3:5 konnten jeweils nach tollen Kombinationen verwandeln. In der Nachspielzeit kassierten wir leider noch den sechsten Gegentreffer.
Keine Frage, der Sieg für Littfetal geht völlig in Ordnung, weil sie über eine sehr gute Offensive verfügen und wir viel zu viele Tore kassiert haben. Dennoch war das Glück nicht auf unserer Seite und vielleicht ist wirklich was dran: "Wenn du unten stehst, dann...". Das wichtigste ist, dass die Jungs als Einheit auf dem Platz standen und Spaß an ihrem Auftritt hatten. Anm.: Auch wenn 0 Punkte auf dem Konto sind. Die Jungs ziehen beim Training toll mit und irgendwann werden solche guten Leistungen wie gegen Littfetal mit einem Punkt belohnt.

Aufstellung:
Ludiwig Schmidt, Jens Wagener, Max Roth, Lukas Bennhold, Niklas Müller, Marcel Dornhöfer, Tobias Ermert, Nadeem Tabasam (-> Mark Schneider), Halit Ucar, Kevin Hilz, Nils Bohner

Torfolge: 1:0 (3.), 1:1 Marcel Dornhöfer (17.), 2:1 (36.), 3:1 (57.), 4:1 (64.), 4:2 Nils Bohner (67.), 5:2 (70.), 5:3 Mark Schneider (73.), 6:3 (83.)

 

6. Spieltag B-Junioren - FC Laasphe   2:6 (1:4)

Jede Woche die gleichen Sorgen. Diesmal lag unsere Mannschaft nach circa 5-7 Minuten mit 0:3 (!) hinten. Jeder Schuss ein Treffer. Alle vorher besprochenen und ganz klar geforderten Dinge wurden überhaupt nicht umgesetzt. Danach dauerte es natürlich lange, bis wir wieder einigermaßen im Spiel waren. Auch wenn es dann etwas besser wurde, war das Spiel bereits lange verloren. So kann man einfach keine Punkte holen. Wenn man bedenkt, dass erst kurz vor Ende das sechste Gegentor nach unberechtigtem Elfmeter fiel und die ersten drei Tore weglässt, dann sieht man was möglich wäre. Leider schaffen wir es nicht, lange ohne Gegentreffer zu bleiben und so verlieren wir zurecht Woche für Woche. Da der Kader quantitativ nicht mehr zulässt, muss man den Jungs dennoch zu Gute halten, dass sie trotz aller Widrigkeiten weiter machen und nicht einfach aufhören. Zumindest haben wir diesmal wenigstens das Tor getroffen. Vielleicht gelingt uns ja irgendwann mal eine Überraschung.

Aufstellung:
Ludwig Benfer (-> Ludwig Schmidt), Lukas Bennhold, Jens Wagener, Max Roth (-> Mark Schneider), Niklas Müller, Marcel Dornhöfer, Nadeem Tabasam, Leon Causemann, Halit Ucar, Nils Bohner, Kevin Hilz (-> Tobias Ermert)

Torfolge: 0:1 (2.), 0:2 (4.), 0:3 (FE, 6.), 1:3 Halit Ucar (30.), 1:4 (35.), 2:4 Halit Ucar (43.), 2:5 (57.), 2:6 (FE, 79.)

 

5. Spieltag Red Sox Allenbach - B-Junioren   5:0 (2:0)

Siehe "Spielbericht TSV Aue-Wingeshausen"... !!!
Viel zu frühes Gegentor - dann gut mitgehalten - individuelle leichte Fehler führen zu Gegentoren - trotz körperlicher Unterlegenheit nie aufgegeben und Moral gezeigt - usw.

Es soll natürlich keine Entschuldigung sein, aber wenn man bedenkt, dass in unserer Startelf 3 Jungs vom älteren Jahrgang, 4 vom jüngeren Jahrgang und sogar 4 Spieler die eigentlich noch C-Jugend spielen könnten, standen... naja, dann relativieren sich solche Ergebnisse etwas. Deshalb heißt das Motto dieses Jahr: Lernen, Lernen, Lernen und trotz aller Umstände die Lust am Fußball nicht verlieren. Kopf hoch Jungs!

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Jens Wagener, Max Roth, Lukas Bennhold, Niklas Müller, Marcel Dornhöfer, Nadeem Tabasam, Leon Causemann, Halit Ucar, Nils Bohner (->Tobias Ermert), Kevin Hilz (-> Mark Schneider)

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (35.), 3:0 (47.), 4:0 (59.), 5:0 (72.)

 

4. Spieltag B-Junioren - TSV Aue-Wingeshausen 1:6 (0:3)

Gegen einen starken Gegner aus Aue boten wir trotz des deutlichen Ergebnisses eine für unsere Ansprüche ordentliche Leistung. Im ersten Abschnitt kassierten wir drei Gegentreffer, bei denen zwei mehr als zu verhindern gewesen wären. Leider waren dabei individuelle Fehler zu häufig. Zudem hätten unsere Jungs auch 1-2 Treffer erzielen können. Leider sind wir aber im Abschluss noch viel zu schwach und harmlos. Der zweite Durchgang begann dann wie in Hälfte eins mit einem zu frühen Gegentor. Spätestens jetzt waren alle Hoffnungen auf ein sportliches Wunder begraben. Schön war, dass sich unsere junge Truppe nie hängen ließ und bis zum Schluss ihr Möglichstes versuchte. Für dieses engergierte Auftreten wurde sie mit einem toll herausgespielten Treffer belohnt. Unter dem Strich geht der Sieg für Aue natürlich mehr als in Ordnung. Trotzdem wären drei Tore leicht zu verhindern gewesen und so hätte man das Ergebnis wesentlich positiver gestalten können.

Aufstellung:
Ludwig Benfer, Jens Wagener, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Niklas Müller, Tobias Ermert (-> Mark Schneider), Nadeem Tabasam, Nils Bohner (-> Ben Mayer-Ullmann), Halit Ucar, Kevin Hilz, Leon Causemann

Torfolge: 0:1 (5.), 0:2 (30.), 0:3 (35.), 0:4 (51.), 0:5 (58.), 1:5 Leon Causemann (68.), 1:6 (75.)

 

3. Spieltag JSG Eisenstein/Arfeld - B-Junioren 1:0 (0:0)

Auch im dritten Spiel keine Punkte. Die Partie war völlig ausgeglichen, aber über sehr weite Strecken auf ganz tiefen Niveau. Der Ball war auf beiden Seiten mehr in der Luft als auf dem Boden. Herausgespielte Chancen waren Mangelware. Der Gastgeber nutzte dann seinen ersten gut flach durchgespielten Angriff zum 1:0 in der 58. Minute. Da uns auf ungewohntem Ascheplatz nichts einfiel und immer wieder technische Mängel zu sehen waren, ging unsere Mannschaft als Verlierer vom Platz. Auch diesmal wäre wieder einmal wesentlich mehr drin gewesen. Zur Zeit gelingt einfach nichts und man muss versuchen sich erstmal auf die wesentlichen Dinge des Fußballs zu konzentrieren - Kampf, Leidenschaft, Laufbereitschaft, Wille usw. Da in den nächsten Begegnungen sehr schwere Gegner auf uns warten gilt die Parole momentan einfach nur "Durchhalten" und "Kopf hoch". Denn unsere junge Mannschaft hat Potential und alle hoffen, dass sie das noch zeigen wird.

Aufstellung:
Ludwig Schmidt, Oliver Dreisbach, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Niklas Müller, Max Roth, Jens Wagener, Nils Bohner (-> Tim Eckhardt), Halit Ucar (-> Wladi Andreev), Leon Causemann, Kevin Hilz (-> Nadeem Tabasam)

 

2. Spieltag   JSG BESCH - B-Junioren   5:0 (2:0)

"Komische" Leistung von uns. Die Truppe zeigt zwei total unterschiedliche Gesichter in nur 80 Minuten. Im ersten Abschnitt war es ein Spiel auf völlig ausgeglichenem Niveau. Leider konnten wir dann trotz einer mehr als guten Möglichkeit nicht in Führung gehen. Der Gastbeber erzielte wiederum fast im Gegenzug das 1:0. Auch bis zur Pause ergaben sich weitere Chancen für uns. Das Tor erzielte jedoch wieder BESCH  aus dem Gewühl heraus. Ein zwei Tore Rückstand, der einfach nicht sein musste und vor allem durch eigene Treffer mindestens egalisiert werden hätte können. Nach dem Pausentee dann das gleiche Bild zweier gleichwertiger Mannschaften. Als jedoch nach einem Abwehrfehler das 3:0 für den Gastgeber fiel, war der Widerstand gebrochen. Die Jungs gaben sich zwar nicht komplett auf, aber jedem Zuschauer war klar, dass das Spiel endgültig entschieden war. Aufgrund ihres Selbstvertrauens bestimmte BESCH nun eindeutig die Partie und erzielte zurecht noch zwei weitere Buden.

Leider konnten wir zu Beginn vorne nicht treffen und kassierten hinten zwei "blöde" Tore. Selbst danach hätte das Spiel gedreht werden können, aber am Ende steht BESCH als verdienter Sieger fest. Fünf Gegetreffer sind einfach viel zu viel und verschlug den Trainern am Ende die Sprache! Mit so einem deutlichen Resultat hatte man, vor allem nach  den ersten gespielten Minuten, nicht gerechnet.

Aufstellung:
Nadeem Tabasam, Fabian Lindner, Jens Wagener, Marcel Dornhöfer, Lukas Bennhold, Oliver Dreisbach, Niklas Müller, Tobias Ermert, Leon Causemann, Halit Ucar, Nils Bohner

Eingewechselt:
Wladi Andreev, Ben Mayer-Ullmann, Max Roth, Kevin Hilz

Torfolge:
1:0 (22.), 2:0 (33.), 3:0 (56.), 4:0 (65.), 5:0 (78.)

 

1. Spieltag   B-Junioren - JSG Untere Lahn   2:3 (1:0)

In der ersten Partie dieser Saison fanden wir richtig gut ins Spiel. Die Jungs waren hellwach, aggressiver und immer den berühmten Tick eher am Ball als der Gegner. Belohnt wurden sie für diese couragierte Leistung mit einem strammen Schuss von Marcel Dornhöfer zum 1:0. Kurze Zeit später hätten wir sogar auf 2:0 erhöhen können. Aber es sollte nicht sein. Gute erste Halbzeit. Danach drehte sich die Begnung völlig. Untere Lahn machte jetzt genau das, was wir im ersten Durchgang besser gemacht hatten. Leider mussten wir nach dem 1:1 zudem auch noch verletzungsbedingt Niklas Müller auswechseln. Ein negativer Knackpunkt für unser Spiel. In kürzester Zeit bekamen wir die Gegentreffer zwei und drei. Dennoch wehrten die Jungs sich bis zum Schluss und schafften sogar noch den Anschlusstreffer zum 2:3 durch Halit Ucar.

Vor dem Spiel wären wir vielleicht mit diesem knappen Ergebnis zufrieden gewesen, aber aufgrund der guten ersten Halbzeit war eigentlich ein Punkt machbar. Wir müssen sehen, dass wir diese Saison aus den vorhandenen Möglichkeiten das Beste machen. Gegen Untere Lahn ist uns das trotz der Niederlage ganz ordentlich gelungen. Weiter so.

Aufstellung:
Ludwig Schmidt, Jens Wagener, Marcel Dornhöfer, Lukas Bennhold, Niklas Müller, Max Roth, Tobias Ermert, Nadeem Tabasam, Kevin Hilz, Leon Causemann, Halit Ucar

Eingewechselt:
Mark Schneider, Ben Mayer-Ullmann, Nils Bohner, Oliver Dreisbach

Torfolge:
1:0 Marcel Dornhöfer, 1:1, 1:2, 1:3, 2:3 Halit Ucar

 

B-Junioren Kreispokal 1. Runde, 04.09.2010
JSG Banfe/Hesselbach/Feudingen - JSG Hickengrund 0:9 (0:4)

Eine Nummer zu groß für unser Team war die 2 Klassen höher spielende JSG Hickengrund in der ersten Runde des Kreispokals. Bereits zur Halbzeit lag man mit 0:4 zurück. Als es nach 68 Minuten bereits 0:9 stand, mußte man sogar eine zweistellige Niederlage befürchten. Latten- und Pfostentreffer hätten das Ergebnis noch höher schrauben können. Doch die Mannschaft hielt in den letzten Minuten noch einmal voll dagegen und konnte den Ball vom eigenen Gehäuse fernhalten, sodass Hickengrund kein weiterer Treffer gelang. Leider blieb unserem tapfer kämpfenden Team das Ehrentor versagt, zweimal konnte Halit Ucar aussichtsreich nicht verwerten. Trotzdem ein großes Lob an unsere Mannschaft, die sich bis zum Abpfiff dem Gegner kämpferisch entgegenstellte.

Aufstellung:
Ludwig Schmidt, Halit Ucar, Jens Wagener, Kevin Hilz (ab 50. Min. Nadeem Tabasam), Leon Causemann, Lukas Bennhold, Marcel Dornhöfer, Niklas Müller, Nils Bohner (ab 61.Min. Mark Schneider), Oliver Dreisbach, Waldislaw Andreev

Torfolge: 0:1 (8. Min.), 0:2 (19. Min.), 0:3 (21. Min.), 0:4 (33. Min.), 0:5 (50. Min.), 0:6 (58. Min.), 0:7 (61. Min.) 0:8 (65. Min.) 0:9 (68. Min.)

2010/11 A-Junioren Spielberichte
25.11.2010
 
Saison 2010/2011 A-Junioren Spielberichte
14.11.2010
 

6. Spieltag A-Junioren - TuS Deuz II  5:0 (1:0)

Am Montag Abend siegte unsere Mannschaft 5:0 gegen TUS Deuz II. In der 1. Halbzeit war es ein ganz schlechtes Spiel unserer Mannschaft. Bereits nach 6 Minuten führten wir durch ein Tor von Hakan Gemici 1:0. Danach lief nichts mehr. Nach der Halbzeit wurde das Spiel etwas besser. Immer wenn wir den Ball schnell über außen nach vorne spielten wurde es vor des Gegners Tor gefährlich. So erzielten wir weitere vier Tore. In der 53. Minute wiederum durch Hakan Gemici, 54. Minute Sam Müller,
56. Minute Tim Schmidt und 85. Minute Tobias Eicks. Mittwoch Abend haben wir ein Auswärtsspiel gegen Red Sox Allenbach.

Aufstellung: Janik Schmidt, Alessandro Porcedda, Tobias Eicks (Emirhan Yegin), Fabian Schmidt, Nick Schmidt, Mergim Veseli, Tim Roth (Marc-Kevin Roth), Hakan Gemici, Sam Müller, Daniel Göbel, Tim Schmidt (Daniel Mayerle)

 

5. Spieltag A-Junioren - JSG Littfetal 3:2 (2:1)

Am Samstag siegte unsere Mannschaft verdient 3:2 gegen JSG Littfetal.  Von Beginn an war es ein flottes Spiel, mit dem besseren Start für den Gast, der bereits nach 4 Minuten in Führung ging. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht irretieren und spielte entschlossen mit dem notwendigen Einsatz weiter Fußball. Sie wollte das Spiel unbedingt gewinnen. In der 26. Minute erzielten wir den Ausgleich.  Daniel Göbel spielt einen Freistoß auf Tim Schmidt, der zum 1:1 trifft. Die Mannschaft bleibt weiter am Drücker. In der 41. Minute dann ein Eckball für uns, den Tim Schmidt auf Alessandro Porcedda spielt, dessen Schuß wird von Tim Roth zum 2:1 verwandelt. Auch nach der Halbzeit machte die Mannschaft weiter Druck. Widerum nach einem Eckball, diesmal von Daniel Göbel ausgeführt, gehen wir 3:1 in Führung. Torschütze in der 50. Minute ist Tim Schmidt, der an diesem Tag eine tolle Leistung zeigt. In der Nachspielzeit erzielt der Gast den Anschlußtreffer durch einen Foulelfmeter.

Fazit: Dank einer tollen Einstellung und dem kämpferischen Einsatz der gesamten Mannschaft hat man gegen einen guten Gegner einen verdienten Sieg erreicht, mit dem man vor dem Spiel nicht gerechnet hat. 
    
Aufstellung: Janik Schmidt, Alessandro Porcedda, Tobias Eicks (Marc-Kevin Roth), Fabian Schmidt, Nick Schmidt, Mergim Veseli, Tim Roth (Daniel Mayerle), Hakan Gemici, Emirhan Yekin, Daniel Göbel, Tim Schmidt

 

4. Spieltag A-Junioren - JSG Untere/Lahn 2:1 (0:1)

Am Samstag siegte unsere Mannschaft 2:1 gegen JSG Untere Lahn. Das Derby wollte die Truppe umbedingt gewinnen. Entsprechend motiviert und mit dem notwendigen Einsatz ging man in das Spiel. In der 1. Halbzeit verschossen beide Mannschaften einen Elfmeter, dann ging Untere Lahn in der 30. Minute in Führung. Zur 2. Halbzeit stellten wir die Mannschaft etwas um. So erzielten wir in der 47. Minute den Ausgleich durch Mergim Veseli. Das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen, Chancen gab es auf beiden Seiten, jedoch hatte unser Torwart einen guten Tag erwischt. In der 85. Minute bekommt Sam Müller den Ball auf der linken Seite, umspielt mehrere Gegenspieler und erzielt den Siegtreffer. Ein Lob noch an Emirhan, der erst als Schiri unterwegs war, aber in der 2. Halbzeit noch der Mannschaft geholfen hat, das Spiel zu gewinnen.

Aufstellung: Janik Schmidt, Alessandro Porcedda, Tobias Eicks, Fabian Schmidt, Nick Schmidt, Mergim Veseli, Tim Roth (Emirhan Yekin), Hakan Gemici, Sam Müller, Daniel Göbel (Marc-Kevin Roth), Tim Schmidt

Bericht: Lothar Göbel

 

3. Spieltag  A-Junioren - JSG BESCH/Eisenstein 5:0 (3:0)

Im Mittwoch Abend Spiel siegte unsere Mannschaft 5:0 gegen die JSG Besch/Eisenstein. Ein verdienter Erfolg, der zu keiner Zeit in Gefahr war und bei konsequenterer Ausnutzung der Tormöglichkeiten auch noch hätte höher ausfallen können. Die Tore erzielten in der 15. Minute Sam Müller mit einem 16 Meter Schuß. In der 17. Minute Tim Schmidt nach einer schönen Flanke von Alessandro Porcedda und mit dem Halbzeitpfiff das 3:0 ebenfalls durch Tim Schmidt nach Vorlage von Sam Müller. In der 67. Minute dann das 4:0 nach schöner Einzelleistung durch Daniel Göbel. Er spielte zwei Mann am 16er Eck aus und schlenzte den Ball ins obere Dreieck. Das 5:0 in der 72. Minute nach Zuspiel von Tim Schmidt auf Tim Roth, der den Ball sicher im Tor unterbrachte.

Aufstellung: Janik Schmidt, Alessandro Porcedda, Tobias Eicks, Hakan Gemici, Nick Schmidt, Mergim Veseli
Tim Roth, Marc-Kevin Roth (Daniel Mayerle), Sam Müller, Daniel Göbel, Tim Schmidt
Im Kader: Fabian Schmidt, der verletzt war und nur im Notfall gespielt hätte (tolle Einstellung)

Bericht: Lothar Göbel

 

2. Spieltag  Siegener SC - A-Junioren   1:11 (0:5)

Nachdem wir unser letztes Meisterschaftsspiel gegen GW Siegen verloren hatten, war gegen den Siegener SC ein Sieg Pflicht. Entsprechend motiviert gingen wir in das Spiel. In der 9. Minute ging man durch einen Linksschuß von Tim Roth in Führung. Zwei Minuten später erhöhte Tim Schmidt auf Zuspiel von Tobias Eicks auf 2:0. Nach einem schönen Paß von Daniel Göbel auf Sam Müller legt dieser den Ball wiederum Tim Roth vor, der in der 14. Minute das 3:0 erzielte. In der 22. Minute mussten wir Fabian Schmidt, der in einem Zweikampf mit dem Kopf auf den Boden schlug, aus dem Spiel nehmen. Halit Ucar kam für ihn und machte ein gutes Spiel. Bis zur Halbzeit machten wir noch zwei weitere Tore durch Daniel Göbel in der 25. Minute und nach einem Freistoß ein Kopfballtreffer durch Mergim Veseli in der 31. Minute. In der 2.ten Halbzeit erzielten wir weitere 6 Treffer. Jeweils nach Eckball traf Mergim Veseli in der 51. und 57. Minute, Daniel Göbel in der 58. (20 Meter Schuß in Winkel), wiederum Mergim Veseli nach einem Eckball in der 61. Minute. Nach einem Alleingang von der Mittellinie traf Sam Müller zum 10:0. Der Gegner markierte in der 74. Minute den Ehrentreffer. Den Endstand erzielte Sam Müller in der 77. Minute nach Zuspiel von Tim Schmidt.

Fazit: Anders als im ersten Meisterschaftsspiel in Kreuztal, als man auch frühzeitig 3:0 führte, besiegte man einen harmlosen Gegner auch in dieser Höhe verdient. Man hat diesmal über 90 Minuten mannschaftsdienlich Fußball gespielt.


Aufstellung: Janik Schmidt, Alessandro Porcedda, Tobias Eicks, Fabian Schmidt (Halit Ucar), Nick Schmidt, Mergim Veseli, Tim Roth, Marc-Kevin Roth (Daniel Mayerle), Sam Müller, Daniel Göbel, Tim Schmidt

Torschützen:
Mergim Veseli 4x, Tim Roth 2x, Daniel Göbel 2x, Sam Müller 2x, Tim Schmidt

Bericht: Lothar Göbel

Seiten
1