News Spielberichte Verein Mannschaften Schiedsrichter Termine Bilder Partner Links Impressum
Sponsor der Seite


Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 6:00 - 13:00 Uhr
Mo. - Fr. 14:00 - 18:00 Uhr
Sa. 6:30 - 12:30 Uhr
So. 7:30 - 10:30 Uhr
Berichte & Spiele
Aktuelles auf Facebook

SV Feudingen
Kommende Spiele auf fussball.de

JSG Feudingen-Laasphe-Niederlaasphe-Puderbach
Kommende Spiele auf fussball.de
Nächste Termine
Zufallsbild
5. Oldie-Night ein voller Erfolg
verfasst am 20.03.2006 um 12:00 Uhr
Die 5. Feudinger Oldie-Night am vergangenen Samstag in der Volkshalle kann getrost als voller Erfolg bezeichnet werden.
ber 600 Partywillige wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und haben ihr Kommen sicherlich nicht bereut. Zur Musik der 70er, 80er und 90er Jahre und angeheizt vom souvernen DJ Manni e bevlkerten schon frh viele Besucher die Tanzflche und verlieen diese auch bis zum Ende der Veranstaltung um 3.00 Uhr nicht.

Auch die seit langer Zeit noch einmal geffnete Sektbar erwies sich als Publikumsmagnet. In "kuscheliger" Atmosphre, mit Sofa und auf rotem Teppich, lie es sich im Dunkeln gut munkeln.

Der Arbeitskreis Feudinger Vereine als Veranstalter und der SV Feudingen als Ausrichter bedanken sich bei allen Gsten fr die tolle Atmosphre und den friedlichen Verlauf der Oldie-Night. Ein besonderer Dank an dieser Stelle auch allen unseren Helfern aus dem SV Feudingen!!!
Hallenturnier-Ergebnisse
verfasst am 27.02.2006 um 12:00 Uhr

Unsere beiden Mannschaften schnitten bei den Hallenturnieren in Laasphe sehr unterschiedlich ab. Nachdem die 2. Mannschaft ihr Turnier überraschend gewinnen konnte, enttäuschte die 1. Mannschaft mit dem 5. Platz.

Pressebericht Jahreshauptversammlung
verfasst am 13.02.2006 um 12:00 Uhr
Die Siegener Zeitung berichtet wie folgt ber unsere Jahreshauptversammlung (Vielen Dank an Bjrn Weyand von der SZ fr die berlassung des Textes):
RAUS AUS DER KRISE

Feudingen. Es waren sehr klare und deutliche Worte, die Frank Filipzik am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des SpV. Feudingen whlte. Die Hinrunde, so Filipzik, der die erste Mannschaft des Sportvereins seit November trainiert, war unwrdig fr diesen Verein wir werden eine bessere Rckserie spielen als die desolate Vorrunde. Der Bezirksligaabsteiger war in der A-Kreisliga hart auf dem Boden der Tatsachen gelandet und bis auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Erst der Trainerwechsel brachte eine kleine Wende, noch ist jedoch der drohende Doppelabstieg nahe zumal die Feudinger nach der Winterpause noch vier Mal hintereinander auswrts antreten mssen, darunter bei drei direkten Abstiegskonkurrenten.
Die Beteiligung der Spieler in der Vorbereitung sei allerdings gut, erklrte Frank Filipzik, der Wille zur Besserung sei vorhanden, auch wenn wir immer noch Probleme haben. Neben der angespannten sportlichen Lage beschftigt den SpV. Feudingen vor allem auch eine nicht sehr rosige Kassenlage, hervorgerufen allerdings durch den inzwischen abgeschlossenen Bau eines Vereinsheims am Tannenwald sowie durch vermeidbare Strafen fr das nicht erfllte Schiedsrichtersoll. Aus letzterem Grund sendete der Vorstand auch einen mehrstimmigen Appell, um neue Schiedsrichter in den Sportverein zu holen. Erfreulicher war da schon, dass der SpV. nun mit einer eigenen Homepage im Netz zu finden ist, unter www.sv-feudingen.de.
Und ebenso angenehm wie diese Nachricht war natrlich die Ehrung verdienter Mitglieder, so allen voran von Emil Horchler, Hermann Kuhli, Wilhelm Horchler, Gnter Mller, Wilhelm Klein und Arnold Heinrich fr herausragende 60-jhrige Mitgliedschaft. Fr ihre ein halbes Jahrhundert whrende Mitgliedschaft zeichnete der Vorstand um Lothar Gbel darber hinaus Josef Beschorner, Dieter Eckhardt, Hans Schneider und Hans Mller aus. Die goldene Ehrennadel ging an Manfred Hanke fr 40-jhrige Mitgliedschaft, die silberne Vereinsnadel fr 25-jhrige Treue erhielten Andreas Hofmann, Richard Treude, Holger Roth, Horst Nowotny und Frank Kuhli. In den Reihen der Aktiven wurden Patrick Haler (fr 400 Spiele), Timo Bnfer und Matthias Kuhli (fr jeweils 200 Spiele) gefeiert. Bei den Wahlen wurden Bernd Reh und Michael Knoche (2. Vorsitzende), Jan Samannshausen (Geschftsfhrer) und Jens Horchler (Jugendleiter) in ihren mtern besttigt.
Rckblick: Abschlussfahrt 2. Mannschaft 2005
verfasst am 12.02.2006 um 12:00 Uhr

Rückblick: Abschlussfahrt 2. Mannschaft 2005 nach Rüdesheim am Rhein - Bilder hierzu gibt es natürlich auch...
Zum Ende der Saison 2004 / 2005, die nach einer starken Rückrunde mit 7 Siegen auf dem 4. Platz endete, fuhr unsere 2. Mannschaft krankheits- und arbeitsbedingt mit einer stark verkleinerten Truppe aus 6 Personen, das schöne Rüdesheim am Rhein für 4 Tage unsicher zu machen. Quartier bezogen wurde im etwas außerhalb von Rüdesheim gelegenen Landhotel Lietz (www.landhotel-lietz.de), welches sich mit seiner hauseigenen Metzgerei und dem überaus toleranten Personal/Chef als idealer Ausgangsort erwies.
Am ersten Abend ging es dann auch direkt mit unserem Fortbewegungsmittel der nächsten Tage - dem Taxibus - ab nach Rüdesheim in die Drosselgasse.
Entgegen unseren Erwartungen war da jedoch nicht so sehr die Hölle los - sondern eher das Altersheim auf Betriebsausflug. Aber das sollte uns die gute Laune nicht verderben - und so konnten die vielen Japaner doch noch Deutsch beim Feiern erleben, was sie auch ausgiebig dazu nutzten, Bilder für ihre Daheimgebliebenen zu machen. Und, als ob dies noch nicht genug der Völkerverständigung war, schlossen sich uns für den Rest des Abends einige norwegische Musiker/innen an, die manches verborgene Englisch-Talent in unseren Reihen zu Tage förderten. Mit denen ging es dann ab in den "Dudelsack", einem richtig coolen Rockpub - einfach nur zu empfehlen!!! Irgendwann kamen wir dann irgendwie alle nach Hause - denn am nächsten Tag erwartete uns ein straffes Programm ...

... um 11 Uhr stand nämlich eine Besichtigung bei Asbach auf dem Programm - und wir haben es tatsächlich geschafft, dort vollzählig anzukommen. Nach einer wirklich interessanten Führung, bei der sich unser Oger als Streber vor dem Herren erwies, wurde es dann auch schmackhaft - 3 verschiedene Sorten Asbach galt es zu verköstigen. Wer es bis dahin nicht konnte, versteht nun, warum unser ehemaliger Trainer Jocki Kühn diesen Trank mit dem "Geist des Weines" so mochte... Den Rest des Tages verbrachte man dann überwiegend im Dudelsack sowie in der Drosselgasse, ehe es abends ins nahegelegene Eltville auf ein Weinfest ging. Im Schatten der Burg, direkt am Rhein, war dort eine Menge los und nach längerer Suche fanden wir auch endlich ein Zelt, an dem es auch endlich Bier gab - an den Wein mochte sich nämlich niemand so wirklich gewöhnen... Doch eines ist auch am Rhein nicht anders als bei uns - um 2 Uhr war nämlich Schluss mit dem Fest und es ging wieder zurück ins Lietz. Glücklicherweise wartete dort eine kleine Küchenzeile, eine Palette Eier und frisches Brot auf uns, so dass der Tag mit Eierbacken beendet werden konnte.

Am Samstag hieß es dann - frei nach Harald Schmidt: "Der SV Feudingen zu Gast auf Vater Rhein - Spaß und Gags auf allen Decks". Von Rüdesheim bis hinauf zur Loreley und wieder zurück dauerte die Fahrt durch die deutsche Geschichte. Unliebsamer Höhepunkt war der unfreiwillige Ausstieg einer Fussballmannschaft auf halber Wegstrecke, da sie im vollen Kopf doch ein wenig randaliert haben. Aber: WIR waren das zum Glück nicht. Durchaus positiv für den Verlauf der Fahrt war für uns, dass man auf dem Schiff Bier aus einer nahegelegenen sauerländischen Brauerei konsumieren konnte ;-) was wir dann auch taten.
Wieder zurück in Rüdesheim ging es erst mal zurück ins Lietz, um sich für die kommende Nacht in Schale zu schmeißen - denn schließlich stand nun "Rhein in Flammen" an. Dieses Spektakel schauten wir uns vom Rheinufer aus an, um uns anschließend ins Nachtleben zu stürzen. Nach einem Abstecher in die Drosselgasse bedeutet dies wieder: Dudelsack - und zwar ausgiebig, bis das der Tag anbrach...

Und dieser Tag war wirklich die Hölle - in bunt... Bei gefühlten 63° C Außentemperatur, nach 3 nicht unbedingt, na ja, leistungsfördernden Tagen, stand die Heimfahrt auf dem Programm. Viel zu berichten gibt es hiervon nicht, da eigentlich alle halbtot da saßen oder wie im Fieberwahn komische Lieder dichteten... Irgendwann hatte uns Feudingen jedoch wieder und für alle, die dabei waren, steht fest: Das war nicht die letzte Fahrt!!!

P.S.: Für alle, die dabei waren, sollten 2 Wörter nicht fehlen:
Wachs????, Müßig, müßig...

Herzlich Willkommen auf sv-feudingen.de
verfasst am 10.02.2006 um 12:00 Uhr
"Besser spt als nie" knnte man sagen - aber nun haben wir es auch endlich geschafft und haben unsere zweite Heimat (neben unserem SV-Heim) im Internet gefunden.

Zwar ist diese Seite noch nicht fertig - aber das wird sie wohl hoffentlich nie werden, denn sie soll ja stndig aktualisiert werden. Wir werden versuchen, hier knftig zeitnah Spielberichte zu verffentlichen, die wohl zum Teil ber das hinausgehen werden, was in der Presse zu lesen sein wird - dafr aber wohl zum Teil auch nicht immer vollkommen objektiv sein werden.

Wir mchten mit dieser Homepage aber auch ber Dinge berichten, die ber das rein sportliche hinausgehen - wie z.B. der Bericht ber die Mannschaftsfahrt der zweiten Mannschaft im vergangenen Jahr oder auch die Bilder des Junggesellenabschieds von Jan Hofmann.

Einige Teile dieser Homepage sind auch noch vollstndig leer - dazu gehren leider auch die Seiten ber unsere Jugend und die alten Herren. Wir hoffen und denken aber, dass sich dies in Zukunft noch ndern wird. An dieser Stelle ist brigens jeder, der Interesse hat, aufgerufen, an dieser Seite mitzuarbeiten.
Fr Ideen, Ergnzungen, Fehlerkorrekturen und so weiter sind wir ebenfalls dankbar - also bitte: Direkt an uns weitergeben!

An dieser Stelle mchten wir auch denen noch einmal herzlich danken, ohne die man im Internet bei der Suche nach "SV Feudingen" noch immer nur die Seiten fremder Vereine finden wrde - unseren Programmierern Thorsten Pittrof (Feudingen) und Kevin Schreiber (Banfe).

Und nun - viel Spa auf www.sv-feudingen.de